StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin







Teilen | 
 

 Plot 1. | Die schwere Reise

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Plot 1. | Die schwere Reise   So Feb 13, 2011 6:10 pm

das Eingangsposting lautete :

Informationen

Rollenspielanfang: 14.02.11

- Wetter: Sonnig, warm, von weit her Sturm
- Jahreszeit: Herbst
- Tageszeit: Nachmittag
- Temperatur: 25°C
- Ort: Wald (Spanien) Auf den Weg zum Meer, gerade an Grenze | Schlucht
- Nächtes Ziel: Algerien | Ort Oran
- Tag: Mittwoch
- Nächste Reise: Mittwoch | Oran, Grenze von Algerien


_____________

Der Wind fegte über das Meer und weiter hinaus. Vögel zwitscherten zwischen den Baumkronen und gaben einen guten Chor ab.
Der Morgen war friedlich und still, kein Geräusch war zu hören außer dem Gesang der Vögel.
Die Wölfe des Hunk- und Berranrudels schliefen noch tief und fest nach der langen Reise durch das Wasser. Sie waren erschöpft und legten eine Pause ein, um ihr Zuhause, Kongo in Afrika, bald zu erreichen.
Es würde bestimmt noch lange dauern, doch die Wölfe gaben nicht auf, sie wollten ihr Zuhause so schnell wieder sehen, dass sie jegliche Kraft für die Reise verbrauchten.

Als es am Mittag schwüler wurde, wachten die Wölfe aus ihren traumlosen Träumen auf.
Sie waren noch immer erschöpft und wollten doch weiterreisen. Gesponnen sei das, sagten die Alphas der beiden Rudel und beschlossen, sich auf den Weg in den nächsten Wald zu machen, um Frischbeute zu jagen.

Es dauerte wieder Stunden bis sie ihr Ziel erreichten und sie wurden wieder müde. Jagen war nun ausgeschlossen.
Doch die Betas des Rudels wollten Frischbeute für ihr Rudel haben, also machten sie sich auf den Weg....

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!


Zuletzt von Blace am Do März 17, 2011 11:34 am bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com

AutorNachricht
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Di Feb 15, 2011 6:40 pm

Danke, Poison. Cimarron hob mit seinem Maul den Hasen- was noch übrig war- auf und setzte sich mühsam hin, wegen den Wunden an der Schulter. Er stöhnte kurz.

Ja, wir haben es gerettet. Es wäre sonst gestorben. Der Vater wollte es aber nicht hergeben, also mussten wir es uns erkämpfen. Wenn du gesehen hättest, wie der Welpe gewinselt hat. Er schüttelte den Kopf. Blace hat versucht, ruhig mit ihm zu verhandeln, aber der Vater blieb stur. Also hat Blace den Welpen am Nackenfell gepackt und ist losgerannt. Natürlich ist er uns gleich nachgehetzt.
Er zeigte seine Wunden. Er riss sich etwas Fleisch vom Hasen und begann zu fressen. Amascka hat gesagt, sie würde sich um den Welpen kümmern.


Nachdem er fertig gegessen hatte, schob er die Überreste mit seiner rechten Vorderpfote zur Seite und begann, sein Fell zu lecken. Zuerst seine Schulter; er wollte die roten Blutspuren entfernen. Früher hatte ihn der Geschmack seines eigenen Blutes immer dazugebracht das Gesicht zu verziehen. Doch jetzt war er es gewohnt. Während er sich wusch, begann er zu erzählen. Blace hatte schon vorher, als er den Hof das erste Mal sah, ein ungutes Gefühl gehabt, das etwas nicht stimmte. Er ist ein großartiger Anführer, findest du nicht?

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt


Zuletzt von Cimarron am Mi Feb 16, 2011 3:07 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Poison
Gamma
Gamma
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 299

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Di Feb 15, 2011 6:48 pm

Etwas traurig legte Poison die Ohren an. Sie wollte sich gerne um den Welpen kümmern, aber Amaschka ist eine gute Mutter und sie wird sich sicher gut um das Junge kümmern. Ist die Wunde sehr schlimm? Kann ich etwas tun? , fragte sie Cimarron und setzte sich hin. Es sieht wahrscheinlich schlimmer aus, als es ist, dachte sie und schaute die Wunde an. Sie hatte große Angst um jedes Rudelmitglied, aber besonders um den Alpha und Beta. Wenn ihnen etwas zu stoßen sollte, wer würde das Rudel dann leiten? Poison blickte zum Himmel und sah wieder nichts als Wolken. Als die Fähe, dann wieder zu Cimarron sah, bekam sie Hunger. Sie hatte eigentlich kaum gefressen und ihren Teil anderen überlassen. Vielleicht könnte ich auch jagen gehen, dachte sie, doch der Wald war ihr immer noch viel zu unangenehm. Sie schloß ängstlich wie ein Welpe die Augen und flüsterte ganz leise: Nein. Ich will nicht. Da sah sie Yoki aus dem Wald trotten und auch er hatte etwas gefangen. Sie stellte die Ohren auf aus Freude, dass der Wald zwar dunkel war aber nicht gefährlich. Wo habt ihr diesen Hund eigentlich gefunden? Ich meine Hunde leben bei Menschen und nicht im Wald oder der freien Wildbahn, wollte Poison wissen. Ob der Vater wirklich so schrecklich war? Hat er sein Kind denn gar nicht geliebt? Sowas finde ich einfach schrecklich!, fragte sie sich.


Zuletzt von Poison am Mi Feb 16, 2011 2:11 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Mi Feb 16, 2011 12:31 pm

@Cimarron und Poison: die mindestpostlänge beträgt 12 Zeilen, eure Beiträge haben weniger. Bitte editieren bis morgen oder die Beiträge sind weg!

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Yoki
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 29

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Mi Feb 16, 2011 12:51 pm

Yoki ging wieder zurück zum Rudel. Er hatte seine Beute im Maul und brachte sie zu den anderen Wölfen. Er dachte ich habe keinen Hunger der ist mir gehöricht vergangen. Und sah im Rudel hin und her. "Ich möchte das du das hier ist Poisen" sagte Yoki zu Poisen. Er sah sich um und dachte ich würde niemand hier sich selbst überlassen. Er sah zu Cimarron und zu Blace er machte sich auf den Weg zu ihnen. Als er dort war sah er hinunter, dort war ein Haus oder Scheune oder so ähnliches. Er war angewiedert von diesem Gedanken dort rein gehen zu müssen. Aber wenn es Blace bestümmen würde würde er mitkommen. "Blace Cimarron was ist los?" fragte Yoki.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsukasa
Delta
Delta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 171

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Mi Feb 16, 2011 4:31 pm

Ich war müde und wollte am liebsten schlafen, aber wir müssen weiter, um am unseren nächstent Ziel zu kommen. Ich sah, wie sich die anderen Wölfe sich unterhielten, aber ich bin ja eher ruhiger und verschlossener. Ich red eiegntlich nur, falls jemand mit mir ein Gespräch anfängt. Ansonsten bin ich sehr ruhig. Ich ging also meinen Rudel hinterher. Eine solche Reise ist schon anstrengend und ich weiß nicht warum wir reisen. Aber es ist besser, als alleine durch die Welt zu irren. Ich mochte diese Temperatur. Es war warm aber zum Glück bewölkt. Ich hoffe, wir müssen nicht an einen reißenden Fluss vorbei, denn ich habe große Angst vor reißenden Flüssen.
Ich sah in der Ferne. Man konnte die Dämmerung leider nicht sehen wegen den Wolken. Da nehme ich dass mit dem "Zum Glück das es bewölkt ist" wieder weg. Es ist schön mit den Rudeln zu reisen. Mir wäre ein Revier lieber gewesen, aber inzwichen mag ich das Reisen. Trotzdem ist es sehr ermüdend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lucario-friends.com/
Poison
Gamma
Gamma
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 299

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Mi Feb 16, 2011 4:44 pm

Sie sah dankend zu Yoki, der sich dann abwandte und zu Blace ging. Ihr Magen knurrte und sie bückte sich um zu fressen. Ihren Teil des Hasen, den Cimarron mit gebracht hatte, überließ Poison Cimarron selbst. Das zarte Fleisch zerging ihr auf der Zunge. Schmeckt das gut., dachte sie und riß ein Stück ab. Nachdem sie die Beute zerstückelt und gefressen hatte, wollte sie noch die letzten Stellen des verklebten Fells säubern. Es schmeckte salzig, viel zu salzig für ihren Geschmack. Als ihr Pelz wieder komplett frei war, stand sie auf und schüttelte sich um den Staub los zu werden. Nun wollte sie den Welpen mal genau ansehen und trabte zu Blace bei dem auch Yoki war. Danke für die Beute Yoki, sagte Poison freundlich und wandte sich zu dem Alpha. Blace. Wie soll der Welpe eigentlich heißen?, fragte sie ihn. Während sie auf eine Antwort wartete schaute sie zu Amaschka bei der der Welpe saß. Das arme Ding sieht ja total verängtigt und ungepflegt aus. Und wie mager er ist. Entweder sein Vater war so furchtbar oder sie hatten nicht genug zu fressen! Aber nun ist er in guten Händen., dachte sie und war erleichtert, dass der Alpha des Hunkrudels ein solch großes Herz hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Mi Feb 16, 2011 5:47 pm

Blace erschrak, als Poison neben ihm stand und ihn etwas fragte:
"Eh... Er soll... Keniro heißen. Ja, Keniro". sagte er mit trockener Stimme.
Dann lief er hinüber zu Cimarron, um ihn etwas zu fragen:
"Findest du, wir sollten die Reise nach Algerien morgen abbrechen oder nicht? Wegen dem Welpen."
Geduldig wartete Blace darauf, eine Antwort zu bekommen und legte sich hin.
Sein Fell war immer noch von dem Salzwasser verklebt und schmeckte sauer, als er mit seiner Zunge darüber fuhr. Zwischen seinen Tatzen an der Pfote war auch nich viel Salz und es gefiehl Blace überhaupt nicht, dieses zu schlucken. Als er fertig war lief ihm ein Schauer über den Rücken. Dieses Zeug werde ich nie wieder essen! Selbst wenn es das Letzte ist was es gibt!, dachte er. Dann gab er nach.
Okay, du hast gewonnen! Wenn es das Letzte ist was es gibt, würde ich es essen, aber nur deshalb!

Die Sonne ging langsam hinter dem Horizont unter und man sah nur noch den roten Himmel. Es war merkwürdig warm geworden, wahrscheinlich bildete Blace sich das bloß ein. Langsam nahmen die Sterne am Himmel ihren Platz ein und Blace schaute in das Sternenbett hinein.
Hilf mir! Wie soll ich dieses Rudel je wieder zurück nach Kongo bringen? Hilf mir!
Dachte er und ihm wurde ein ganz mulmiges Gefühl im Bauch. Was soll ich bloß tun?

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Mi Feb 16, 2011 6:09 pm

Cimarron sah Poison kurz nach, als sie sich Blace näherte, dann widmete er sich wieder der Fellpflege. Er stand auf und schüttelte sich, um erstens den Sand aus seinem Fell zu bekommen, und zweitens, damit sein Fell etwas zersaust war.
Er konnte es nicht leiden, wenn es wie geschleckt in geraden Linien auf seinem Körper verlief.

Bei Blace Stimme zuckten kurz seine Ohren, dann drehte er sich um.
Nun ja, ich denke, wir sollten weiterziehen. Wenn der Welpe es nicht schafft, können wir ja mal eine Pause machen.
Doch wir alle wollen so schnell wie möglich wieder nach Kongo. Ich sehe mal nach dem Welpen.

Langsam näherte er sich Amascha, die den Kleinen liebevoll ableckte. Er stellte sich neben Poison, die auch da war.
Süßes Ding, nicht wahr?, fragte er sie, ohne den Blick vom Welpen zu nehmen. Er mochte zwar junge Wölfe- oder Hunde- wusste aber nicht, ob er selbst einmal welche haben wollte.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Poison
Gamma
Gamma
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 299

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Mi Feb 16, 2011 6:50 pm

Keniro, flüsterte Poison und wandte sich dann an Cimarron, der neben ihr stand. Ja er ist wirklich süß für einen Hund, sagte sie zu dem Beta und stellte die Ohren auf. Sie hatte in der Vergangenheit sehr schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht und traute diesen nicht. Aber so als Welpen sind sie alle hilflos und niedlich. Sie wedelte etwas mit der Rute und setzte sich dann vor Amaschka. Was denkst du wie alt er ist?,fragte sie und sah den Welpen an. Er ist sicher noch zu jung zum reisen, aber wir müssen weiter!, dachte sie. Sie schaute Keniro an wie er sich windete und japste. Er hatte ein schönes Fell aber es riecht nach Hund und ist ziemlich dreckig und strohig. Wenn Amaschka mit ihm fertig ist wird er aussehen wie ein ordentlicher Wolf, mehr oder weniger...,dachte sich Poison. Eine abendliche Brise wehte ihr durchs Fell und nun merkte sie auch, dass es kälter geworden ist. Die Grauwölfin gähnte ausgiebig und kratzte sich am Bauch. Ich denke ich sollte bald schlafen gehen, schließlich bin ich früher als Alpha aufgewacht. Blöder Verfolgungswahn! Irgendwann muss das doch aufhören. Ach Fisko, Vater, Mutter ich bin mir sicher, ihr beobachtet mich von da oben. , dachte sie und sah zum Himmel. Sie sprach täglich in Gedanken mit ihrer ermordeten Familie. Bitte begleitet mich weiter durch diese schreckliche Zeit des Umherwanderns und helft uns den richtigen Weg einzuschlagen. Das Beten half ihr oft sich zu beruhigen, wenn sie mal wieder an Jäger und Jagdhunde dachte oder glaubte welche zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Do Feb 17, 2011 5:36 pm

Amaschka schob den Kleinen Welpen zu sich und begann, sein Fell zu säubern. Hm, ich denke vielleicht 2 Monate. Dann leckte sie weiter.

Cimarron beobachtete das Geschehen, ohne die Mundwinkel zu bewegen. Er fand zwar auch, dass dieser Welpe hilflos und irgendwie auch niedlich aussah, aber er konnte sich trotzdem nicht zu einem Lächeln durchringen.

Er rümpfte die Nase, um zu zeigen, dass er auch noch da war, und wandte sich Poison zu. Der Hase, den ich gebracht habe, hat natürlich nicht gereicht. Kommst du mit zu Jagen? Sein wuscheliger Schwanz wedelte leicht mit dem Wind; das Fell fiel ihm leicht ins Gesicht, deshalb schüttelte er kurz den Kopf.

Amaschka war bald fertig mit dem putzen. Obwohl der kleine immer versuchte, aus ihren Pfoten zu entfliehen, schob sie ihn immer lieblich zu ihr. Ihre Augen glänzten vor Stolz. Ist er nicht hübsch? Amaschka nahm sich vor, gut für diesen Welpen zu sorgen, ihre eigenen waren leider vor einiger Zeit gestorben, als sie auch gereist waren. Sie waren verhungert.
Wenn ihr jagen geht, bringt viel Beute mit, mein kleiner Keniro muss viel fressen. Ja, sie würde sich gut um diesen Welpen, der nun ihr Sohn war, kümmern.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Poison
Gamma
Gamma
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 299

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Do Feb 17, 2011 9:43 pm

Als Poison hörte, dass sie Jagen sollte wurde ihr erst einmal übel, denn Jagen hieße ja, dass sie in den Wald mussten. Aber sie schüttelte sich und antwortete Cimarron: Ja gerne! Sonst kann ich mich bald gar nicht mehr bewegen! Wie lange machen wir eigentlich noch Pause? Sie wedelte etwas mit der Rute um zu zeigen, dass sie sich freute endlich wieder laufen zu können. Sie mochte das Gefühl, wennn ihr Fell beim Rennen vom Wind weggeblasen wurde und auch den weichen Waldboden vermisste sie irgendwie. Außerdem, wenn es um das Überleben des Welpen ging, würde sie alles tun, selbst den finsteren Wald betreten. Für Keniro fange ich ein fetten Hasen!, sagte die Wölfin und machte sich bereit zusammen mit Cimarron den Wald zu betraten Ich hoffe, dass das die richtige Entscheidung war..., dachte sie und legte die Ohren an. Ach Blace und Cimarron sind doch auch wieder gekommen! Dann passiert mir sicher auch nichts!...Außer vielleicht Keniros Vater nimmt unsere Witterung auf, das wäre schlecht! Sie war hin und her gerissen zwischen gehen und bleiben. Ich habe dem Beta zugestimmt!! Und ich halte meine Versprächen! Nun war die entschlossen hinein zu gehen und stellte ihre Ohren wieder aus. Jetzt prickelten ihre Pfoten von Spannung was sie dort erwartete. Kommst du Beta?, fragte sie. Poison nannte die hochrangigen Wölfe oft bei der Position. Damit wollte sie ihren Respekt zeigen um nicht ihn einen Rangkampf oder ähnliches verwickelt zu werden. Sie selber hatte einen niedrigen Rand und das interessierte sie nicht weiter! Von ihr aus könnten alle höher stehen, Hauptsache sie musste nicht gegen ein Rudelmitglied kämpfen und trotzdem träumte sie manchmal davon ein eigenes Rudel zu führen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Fr Feb 18, 2011 12:33 pm

Nun wurde es dunkel. Der Mond stieg auf den Himmel und viele Wölfe begannen, sich auf ihren Platz zu begeben. Sie mussten Stark und Energiegeladen für die kommende Reise sein. Morgen geht es schließlich nach Algerien, und das war eine lange Reise!
Als Blace mit dem Gedanken spielte, dass der Schäferhund vielleicht ihre Gerüche wahrnahm, schauderte er und er wollte nichts als so schnell wie möglich zu verschwinden. Er stellte sich auf seine Beine und machte eine Runde. Zu jedem einzelnen Wolf seines Rudel ging er, wünschte eine gute Nacht und schöne Träume. Das hatte der frühere Alpha des Hunkrudels auch immer getan.
Bei Cimarron stockte er. Er sagte zu ihm:
"Oh Cimarron! Ich weiß nicht, ob das so eine gute Idee ist, zurück nach Kongo zu kommen... Ich habe schon zu den Sternen gesprochen, doch diese reagieren nicht." Nach einer langen Pause sagte er: " Ich weiß, das hört sich komisch an, doch als ich noch ein kleiner Welpe war, wünschte ich mir nichts sehnlicher, als Beta eines Rudels zu sein. Und jetzt bin ich sogar Alpha." Blace versank völlig in seine Erinnerungen; er erinnerte sich an seine Zeit als Welpe. Als er mit Freude und Energie und Spaß in die Luft sprang und viele der Schmetterlinge versuchte, sanft mit seinen Zähnen zu berühren. Diese Erinnerung ließ ihn warm werden und er spürte den Wind, der ihm durch das Fell wirbelte, nicht mehr und er war wieder glücklich.
Doch als er wieder in die Jetzige Zeit zurückkam, wurde ihm bewusst:
Wenn wir Kongo nicht erreichen, will ich nicht mehr länger Alpha des Hunkrudels sein!

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Yoki
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 29

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Fr Feb 18, 2011 1:53 pm

Yoki ging zu Poisen wenn es um Junge ginge würde er auf jedenfal jagen. Ich komme mit dir Poisen dann können wir zusammen jagen. antwortet Yoki

Er mag nicht so gerne mit so vielen Wölfen zusammen sein. Er dachte das Junge ist irgendwie niedlich. Es braucht etwas zu fressen. Als sie in dem wald waren roch er sehr viele Tiere.

Er schloß die Augen und versuchte nachzudenken dieser Hund naja ich bin zwar Halb und Halb aber sie haben mich so aufgenommen wie ich bin. Und diesen kleinen werden sie auch aufnehmen. Er wird es gut haben. Er öffnete die Augen und roch einen Hasen er lief darauf zu und schnappte ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Poison
Gamma
Gamma
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 299

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Fr Feb 18, 2011 2:21 pm

Hmmm Eigentlich wollte doch Cimarron jagen gehen...Naja..., dachte die Grauwölfin und roch im nächtlichen Wald noch einige Beutetiere. Obwohl es Nacht war und sie morgen weiter reisen würden, war sie noch kein bisschen müde. Der Gedanke an den jungen Welpen hielt sie wach. Auf einer Lichtung entdeckte sie ein Rehkitz, dass allein war und anscheinend seine Mutter verloren hatte. Sie wollte Yoki rufen, aber die Gelegenheit es selber zu fangen bot sich ihr an. Die schlich sich so nah wie möglich an das Reh und sprintete los. Poison holte das Tier ein und biss ihm in die Kehle so das es tot war. Ein ganz guter Fang, dachte sie. Dann zerrte sie den Leichnam an den Waldrand. Von dort aus konnte sie gerade so sehen wie alle sich zum schlafen hinlegten. Auch sie überkam die Müdigkeit. Die Fähe gähnte ausgiebig und lief noch einmal in den Wald um Yoki bescheid zu sagen, dass sie zurückgehen sollten. Yoki! Gehen wir lieber zurück! Die anderen schlafen schon fast alle., sagte sie zu dem Wolf und kehrte zum Rudel zurück. Und was wird mit der Beute?, fragte sie sich aber eine Antwort konnte sie nicht finden, da sie fast einschlief. Schließlich legte sie sich irgendwo zwischen ihren Rudelgenossen hin und schloß ihre Augen und schlief schnell ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Fr Feb 18, 2011 5:37 pm

Langsam lief Skia durch den Wald...MÜde zuckten ihre Ohren immer wieder, um die Umgebung nach einer möglichen Gefahr abzusuchen.. Ihr eh schon zieris´cher Körper, und das schmutzige sonst so weiße Fell waren die rückstände ihrer langen reise... Allein war es immer schwerer...
Leise wehte der Wind ihr einen Geruch zu... Wölfe, entlich hatte sie al glück, denn allein wüsste sie nicht wi weit sie noch kommen würde...
Aber würden sie sie Akzeptieren?

Müde schloss Skia wieder die Augen... Nein sie musste Weiterlaufen, zu dem Rudel geangen... und so lief sie weiter und der Geruch des Rudels wurde immer deutlicher....
Nach oben Nach unten
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Fr Feb 18, 2011 7:21 pm

Blace legte sich in seiner Höhle hin und wollte eigentlich schlafen, doch er schlief einfach nicht ein, so sehr er es auch versuchte. Ihm wurde es schwindelig und er stand auf, schüttelte sich das Fell und gähnt einmal lang. Dann sah er direkt nebenan Silence, den Anführer des Berranrudels, und lief schnurstracks zu ihm hin und sprach mit ihm.
"wie geht es dir?" fragte er ihn und er wartete geduldig auf dessen Antwort.
Blace hatte öfter solche Zukunftsszenen, in denen er sah, was am nächsten Tag passierte. Er sah, dass die weiterreisen werden und der kleine Welpe Keniro krank wird und sie müssen eine Pause machen. Dies gefiel Blace überhaupt nicht. Wieso mussten sie diesen Hund überhaupt mitnehmen?

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Silence
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 399

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Fr Feb 18, 2011 7:28 pm

Silence schreckte aus seinen Gedanken als der Anführer des Hunkrudels auf ihn zukam. Ach. Mir geht es gut. Das Meerwasser hat mir nur Trinkwasser entzogen. Dass muss ich noch nachholen. Aber dem Clan geht es gut und das ist die Hauptsache. erklärte Sile ruhig. Er wusste, dass er selbst wenn es dem Clan schlecht gehen würde es nicht erwähnen durfte. Das Berranruderl und das Hunkrudel waren zwar gemeinsam gereist. Das hieß aber noch lange nicht, dass sie Verbündete waren. Sile kannte Blace kaum. Doch er wirkte wie ein starker kluger Anfüher. Letztendlich war das Hunkrudel trotzdem ein reindliches Rudel und Sile durfte keine Schwäche zeigen. Und wie geht es dir? fragte Silence und unterdrückte die Neugierde in seiner Stimme. Je weniger Blace von ihm wusste desto besser. Manchmal machte es Sile traurig, dass er kein Vertrauen in "feindliche Wölfe" hegen durfte. Doch er war schon immer ein Einzelgänger und da war es nicht so schlimm für ihn.

***********




Zuletzt von Silence am Fr Feb 18, 2011 7:39 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Fr Feb 18, 2011 7:33 pm

"Ach, mir geht es auch gut. Aber das Rudel hat zu schaffen mit dem Neuling. Die Reise morgen wird schwer werden." sagte Blace mit ruhiger Stimme.
"Denkst du, wir schaffen es morgen?" fragte er und erschrak über seine Worte; war er jetzt doch so freundschaftlich zu anderen Wölfen?
Vielerlei Gedanken wirbelten Blace durch den Kopf; Wie wird die Reise morgen gehen? Werden alle gesund und munter in Algerien ankommen? Wird der Welpe die Reise überleben?
All diese Fragen wirbelten ihm im Kopf und er musste sich einmal heftig schütteln, als er versuchte, die Gedanken mit den vielen Fragen ohne Antworten zu unterdrücken. Zum Nachdenken ist später Zeit.
Blace war Hundemüde. Am liebsten wäre er schnurstracks in seine Höhle gelaufen, doch er durfte seine Müdigkeit nicht vor Silence zeigen.

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Fr Feb 18, 2011 7:41 pm

Cimarron sah Poison, die zusammen mit Yoki jagen ging. Na gut, dann eben nicht. Er war ein wenig verärgert, da er sie zuerst gefragt hatte. Aber nach einiger Zeit machte er sich allein auf den Weg in Wald.
Langsam spürte er, wie erschöpft er war. Angestrengt versuchte er, so leise wie möglich durch den Wald zu schleichen. Er hatte den Geruch von Hase in der Nase. Es war schon ziemlich dunkel; die Sonne war schon seit einiger Zeit untergegangen.
Der weiße Wolf stieg konzentriert über einen alten, mit Moos bewachsenen Baumstamm; der Geruch war jetzt sehr stark-das Kanninchen musste ganz in der Nähe sein.
Der Wolf hatte sich schon zum Sprung bereit gemacht, als er einen Ast brechen hörte. Er hob seinen Kopf und sah sich um. Er erkannte eine weiße Gestalt- eine weiße Wölfin. Cimarron stellte sich gerade und stolz hin. Wer bist du?, fragte er und sah sie an.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silence
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 399

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Fr Feb 18, 2011 7:46 pm

Silence bemerkte sofort, dass Blace sich Sorgen machte. Unwillkürlich trat er einen Schritt näher zum Anführer des Hunkrudels und sagte so ruhig er nur konnte: Mach dir keine Sorgen. Denk vor allem nicht an Morgen. In die Zukunft zu sehen bringt uns auch nicht weiter. Wir müssen im Hier und jetzt Leben oder wir sterben noch vor Sorgen. Und selbst wenn man über die Zukunft denkt geschieht meistens etwas, an dass man nicht einmal Gedacht hat. Durch die Zukunft machen wir und selbst unnötige Sorgen.
Dem Neuling geht es doch gut oder?

Sile hasste es wenn er die Gefühle anderer "spürte". So wurde er viel Gesprächiger und verriet oft mehr als er sagen sollte. Diese art Fähigkeit, die er besaß half ihm zwar oftmals. Doch nur im eigenen Rudel, wo er sich das erlauben durfte. Doch hier half es vielleicht Blace. Doch nicht umbedingt Silence und seinem Rudel.

***********


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Sa Feb 19, 2011 2:18 pm

Skia schrak auf, und sah den weißen Rüden an... Worum hatte sie ihn nicht bemerkt??
Einen moment starrte Skia ihn nur an, um abzuschätzen ob er friedlich war... Ach was solls.. dacht sie.
Ich bin Skia... sagte sie vorsichtig. Immernoch etwas auf der hut...
Ich bin auf dem Geruch des Rudels nachgegangen, und wollte mich euch anschließen... sagte sie und senkte ihren Blick etwas... Für einen Kampf war si zu müde, und außerdem war es auch gar nicht ihr Ziel...
Nach oben Nach unten
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Sa Feb 19, 2011 7:06 pm

Cimarron betrachtete sie zuerst misstrauisch, dann entspannte er sich. Er sah, dass sie Wölfin sehr erschöpft und müde war. Ich bin nur der Beta, deshalb solltest du das mit unserem Anführer besprechen. Folge mir. Er drehte sich um und marschierte los.
Sie ist nur eine Wölfin, dachte er sich und sah kurz über die Schulter, ob sie ihm auch wirklich folgte. Sie wird keine bösen Absichten haben. Außerdem scheint sie sehr erschöpft zu sein. Sie wirde die Wahrheit sagen.
Nach einer Weile- Cimarron war nicht langsamer gegangen- kam sie aus dem Wald. Er deutete mit der Schnauze zu dem kleinen Rudel. [color=c48b#7FFF]Das istunsere Rudel. Cimarron ging im gleichen Tempo weiter, auf Blace zu. Diese Fähe möchte mit dir reden, sagte er und trat zur Seite, um die Wölfin vorbei zu lassen.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Sa Feb 19, 2011 7:13 pm

Als Cimarron neben Blace stand, schaute dieser auf und sagte mit ruhiger und fester Stimme:
"Okay. Was willst du von mir?" Es hörte sich komisch an, fast unfreundlich.
Ruhig wartete er auf die Antwort der Fähe. Sie sah sehr müde und erschöpft aus. Soll ich sie in unser Rudel einziehen lassen? dachte Blace und runzelte die Stirn.
Erstmal sehen, was sie zu sagen hat.

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Tsukasa
Delta
Delta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 171

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Sa Feb 19, 2011 8:34 pm

Ich war immernoch aussenseiterisch neben mein Rudel am weilen. Ich fühle mich auch irgendwie außgeschlossen. Kein Wunder, wenn ich nie mit jemanden rede oder irgendetwas auffälliges tu. Weiß überhaupt jemand von denen, dass ich existiere? Aber egal, ich beobachtete das Rudel. Eine weiße neue Wölfin stieß an unserem Rudel. Sieh sah sehr schön aus. Wollte sie vielleicht ins Rudel? Sie wurde zum Alpha-Männchen geführt. Naja, ist die Sache vom Alpha-Männchen. Wie geht es wohl meine Eltern? Meine ELtern habe ich auch schon länger nicht mehr gesehen. Genauso wenig meine Geschwister. Aber egal, ich bin hier und das ist gut so, auch wenn ich hier eher distanziert im Rudel lebe. Ich wünschte mir, dass mich jemand mal anspricht. Ich bin nicht schüchtern, aber wer wirklich Intresse an mich hat, wird mich schon anquatschen. So denke ich nun mal. Ich streckte mich und fühlte mich Wohl. Ich mochte Die Nacht. Ich liebe zwar das Sonnenlicht, aber die Nacht hat so eine schöne und romantische Atmosspähre. Ich schaute wieder zum Rudelanführer und der neuen Wölfin und wollte jetzt wissen, was da passiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lucario-friends.com/
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Sa Feb 19, 2011 9:29 pm

Cimarron lies die beiden alleine; er würde schon mit ihr "verhandeln" können. Stolz schritt er an den anderen Rudelmitgliedern vorbei; neben Tsukasa blieb er stehen. Tsukasa, warst du schon beim Jagen? Tsukasa war ein junger und Wolf, er hatte natürlich mehr Energie und Ausdauer als andere. Die paar Hasen hatten natürlich nicht gereicht.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt


Zuletzt von Cimarron am Sa Feb 19, 2011 10:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   

Nach oben Nach unten
 
Plot 1. | Die schwere Reise
Nach oben 
Seite 2 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Squall Wolves ::  :: Vergangenes...-
Gehe zu:  

Liste der Forumieren-Funktionen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Kostenlosen Blog auf Blogieren