StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin







Teilen | 
 

 Plot 1. | Die schwere Reise

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Plot 1. | Die schwere Reise   So Feb 13, 2011 6:10 pm

das Eingangsposting lautete :

Informationen

Rollenspielanfang: 14.02.11

- Wetter: Sonnig, warm, von weit her Sturm
- Jahreszeit: Herbst
- Tageszeit: Nachmittag
- Temperatur: 25°C
- Ort: Wald (Spanien) Auf den Weg zum Meer, gerade an Grenze | Schlucht
- Nächtes Ziel: Algerien | Ort Oran
- Tag: Mittwoch
- Nächste Reise: Mittwoch | Oran, Grenze von Algerien


_____________

Der Wind fegte über das Meer und weiter hinaus. Vögel zwitscherten zwischen den Baumkronen und gaben einen guten Chor ab.
Der Morgen war friedlich und still, kein Geräusch war zu hören außer dem Gesang der Vögel.
Die Wölfe des Hunk- und Berranrudels schliefen noch tief und fest nach der langen Reise durch das Wasser. Sie waren erschöpft und legten eine Pause ein, um ihr Zuhause, Kongo in Afrika, bald zu erreichen.
Es würde bestimmt noch lange dauern, doch die Wölfe gaben nicht auf, sie wollten ihr Zuhause so schnell wieder sehen, dass sie jegliche Kraft für die Reise verbrauchten.

Als es am Mittag schwüler wurde, wachten die Wölfe aus ihren traumlosen Träumen auf.
Sie waren noch immer erschöpft und wollten doch weiterreisen. Gesponnen sei das, sagten die Alphas der beiden Rudel und beschlossen, sich auf den Weg in den nächsten Wald zu machen, um Frischbeute zu jagen.

Es dauerte wieder Stunden bis sie ihr Ziel erreichten und sie wurden wieder müde. Jagen war nun ausgeschlossen.
Doch die Betas des Rudels wollten Frischbeute für ihr Rudel haben, also machten sie sich auf den Weg....

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!


Zuletzt von Blace am Do März 17, 2011 11:34 am bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com

AutorNachricht
Tsukasa
Delta
Delta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 171

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Sa Feb 19, 2011 9:59 pm

(off: Hast extra auf mein Beitrag reagiert =D. Muss man nicht mindestens 12 Zeilen schreiben? Also ich schriebe immer 12 Zeilen in der Schnellantwort. Und ich bin ein Rüde xD. Lass dich nicht vom rosa Namen iritieren oder ist etwa der Wolf im Avatar weiblich? o.o)

Ich beobachtete weiterhin die neue Wölfin und Blace. Ich sah, wie jemand auf mich zukam. Es war Cimarron, der Beta-Wolf des Hunkrudels. Er war ein weißer Timberwolf. Ein hübscher Wolf meiner Meinung. Wundert mich, dass er noch keine Gefährtin hat. Er sagte zu mir "Tsukasa, warst du schon beim Jagen?". Ich vergaß: Ich wollte noch jagen. Kann ich aber nachher machen. Ich möchte noch wissen was mit der neuen Wölfin passiert. ich antwortete zu Cimarron >>Ähm, war ich noch nicht.<< Ich war froh, dass mich jemand ansprach. Bis jetzt habe ich mit noch keinem geredet, außer jetzt, mit Cimarron. Aber bevor wir weiter gehen, sollte ich vorher noch etwas fressen. Nicht, dass ich hungrig weiter auf der resie aufbrech. Ich strcekte mich und fragte >>Wan resien wir weiter? Falls noch genug Zeit ist gehe ich später jagen. Wenn nicht, dann wedre ich gleich sofort gehen.<< Ich gähnte und wartete auf der Antwort. Ich war ein kleinesbisschen müde, denn es es immerhin schon Nachts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lucario-friends.com/
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Sa Feb 19, 2011 10:28 pm

[zwischenpost:
Die Reise wird morgen fortgesetzt! Bitte legt euch schlafen, ihr müsst morgen fit sein! (Eure Charaktere)]

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Sa Feb 19, 2011 10:32 pm

( ja die schrift hat mich irritiert Very Happy) hab editiert.

Wir reisen wahrscheinlich morgen weiter. Wenn du noch nicht so erschöpft bist, kannst du ja noch jagen gehen. Aber ich denke, so ein junger Wolf wie du würde das schon schaffen. Cimarron trabte weiter, etwas weiter, also am Rande des Rudels und legte sich hin. Konzentriert starrte er in die Ferne. Er würde noch eine Weile wach bleiben; erstens, da er freiwillig Wache hielt, und zweitens, da er sowieso nicht schlafen konnte. Erst, wenn die anderen sich hingelegt hatten und schon schliefen, würde er sich auch dem Schlaf hingeben. Was er wohl der fremden Wölfin antworten wird? Cimarron machte sich keine weiteren Gedanken darüber, Blace war ein guter Anführer, er würde richtig entscheiden. Doch was war richtig? Ein weiterer Wolf hieß, mehr Mäuler zu stopfen.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsukasa
Delta
Delta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 171

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Sa Feb 19, 2011 10:48 pm

(off: Oh mist, ich muss noch was essen. xD)

Cimarron sagte mir >>Wir reisen wahrscheinlich morgen weiter. Wenn du noch nicht so erschöpft bist, kannst du ja noch jagen gehen. Aber ich denke, so ein junger Wolf wie du würde das schon schaffen.<< Ich musste mich also beeilen. ich sagte dann >>Okay, dann gehe ich noch schnell jagen<<. Ich machte mir Gedanken darüber, ob ich noch etwas essbares im Wald finde um diese Uhrzeit, aber ich ging los. Nach 15 Minuten hörte ich etwas rascheln. Es roch nach drei Kaninchen. Hmmm, wie lecker, dachte ich mir. Es roch nämlich nach Kaninchen. Ich lauerte auf eins dieser Kaninchen. Als es sich putzte, sprang ich auf das Kaninchen und brachte es sekundenschnelle um. Die anderen beiden flüchteten. Egal, so viel Hunger habe ich jetzt nicht. Und wenn ich dannach immernoch Hunger habe, kann ich sie ja einholen. Ich verspeiste Genussvoll das Kaninchen.
Als ich fertig war, hatte ich immer noch Hunger. Ich bin ein richtiger Vielfraß. Ich benutzte meine Nase und gehör, um die beiden anderen zu finden. Ich suchte 2 Minuten, da fand ich das nächste. Es hörte mich leider und rannre davon. ich rannte direkt hinterher. Zum Glück bin ich sehr schnell. Ich holte es eins und tötete es auch. Auch dieses fraß ich in Ruhe auf. So, jetzt hab ich genug, jetzt nur noch etwas trinken. Ich suchte nach einer Wasserquelle. Nach 6 Minuten fand ich ein See. Ich ging zum See, und trank mich voll. Jetzt bin ich Satt und mein Durst ist vollkommen gestillt. Ich ging zurück am Platz, wo sich das Rudel aufhielt.
Als ich ankam, legte ich mich hin und schlief ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lucario-friends.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   So Feb 20, 2011 12:06 pm

"Ich würde mich gerne deinem Rudel anschließen..." antwortete Skia." Ich bin aus dem Land des Eises und des Schnees..." fügte se hinzu... Irgendwie fühlte sie sich gerade Unwohl in ihrer Haut. Viel fremde Wölfe, würden sie sie hier Akzeptieren? Ihr Blick schweifte über die anderes die hier in der nähe verstreut lagen, während sie auf die antwort des Alpha wartete...
Müde schaute sie wide zu bOden, abwartend, unentschlossen...
Nach oben Nach unten
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   So Feb 27, 2011 10:12 am

"Weißt du, so einfach ist das nicht, einem Rudel beizutreten. Aber ich werde dich für eine Probezeit aufnehmen. Solltest du dich in dieser Zeit komisch benehmen, werde ich meine Entscheidung nochmal überdenken. Bitte verstehe das." Blace sprach mit ruhiger Stimme und war erstaunt, wie sanft seine Worte rauskamen.
Er stellte sich auf einen hohen Felsen und weckte alle schlafenden Wölfe auf.
"Wir werden jetzt weiterreisen. Ich bitte euch, mir zu folgen. Wir müssen heute ebenso schwimmen. Ich hoffe, wir werden es schaffen." sagte er und reckte seinen Kopf in den schwülen Himmel. Kein Vogelgezwitscher war zu hören, keine anderen Geräusche. Aber er könnte viele Wölfe aus ihren Höhlen schlüpfen sehen. Manche schlaftrunken, manche hellwach. Ohne eine Antwort seiner Artgenossen abzuwarten jaulte er: "Na, dann los!" Und mit diesen Worten sprang er von seinem Felsen herunter, durch Büsche und Farnwedel. Er war schneller als je zuvor. Die lange Pause hatte ihm gut getan und er fühlte sich, als wäre er frei. Ein freier, zufriedener Wolf. Er führte sein Rudel an, ins Ungeschehene, in Richtung Algerien. Ihr Ziel war Kongo, ihr Heimatland. Ob sie es erreichen würden, war unklar, doch Blace glaubte fest daran und gab den Gedanken nicht frei, dass sein Rudel zu schwach war.
Hinter sich hörte er die Pfoten auf den Boden hämmern. Den ganzen Tag konnten sie nicht rennen, doch für den Anfang war es gut, Wölfe hatten eine gute Kondition, vorallem die Wölfe des Berran- und Hunkrudels, die es gewohnt waren, täglich zu reisen. Blace war sich sicher: Dies ist der richtige Weg in ein gutes Leben. Und er verlangsamte seinen Lauf...

[Spricht mit Skia | ruft Rudel zusammen | in Gedanken | rennt durch Wald | denkt nach | verlangsamt sein Tempo ]

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   So Feb 27, 2011 12:25 pm

Cimarron hatte einen Halschlaf, denn als Blace rief, war er sofort wieder bei Bewusstsein. Mit einem leichten Seufzer erhob er sich und sah sich um. Erst wenn alle anderen Wölfe sich bereit gemacht hatten, würde auch er losziehen. Cimarron reckte den Hals, ob Amaschka den kleinen Hund tragen konnte, doch sie schaffte es ohne Probleme. Wenn er dir zu schwer wird, ruf mir,sagte er. Die Wölfin sah ihn kurz an, er erkannte ein Lächeln auf ihren Gesicht, dann nickte sie. Cimarron trabte etwas schneller. Er schaute nochmal kurz über die Schulter, dass auch wirklich alle Wölfe des Rudels dabei waren, dann schloss er zu Blace auf.
Hast du ihr zugestimmt?, wollte er wissen und deutete unauffällig mit der Schnauze auf die weiße Wölfin. Er konnte es nicht lassen, einmal über die Schulter zu spähen und die Wölfin anzublicken.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   So Feb 27, 2011 12:32 pm

Blace war verwundert, als Cimarron als Einzigster zu ihm aufschloss.
"Nicht wirklich. Aber sie kennt sich mit sowas gut aus, und sie ist eine tolle Ziehmutter, das muss man ihr lassen." sagte er und schaute dabei seinem Stellvertreter ins Gesicht.
Als die Wölfe durch den Wald getrabt waren, hielt Blace aprupt an. Sie waren an einer Schlucht angelangt. Keine tiefe Schlucht, aber es würde trotzdem eine Herrausvorderung werden, durch das Wasser zu schwimmen. Blace rief zu allen Wölfen:
"Ich werde mit Cimarron und Yoki versuchen, die Schlucht hinunter zu kommen. Sollten wir dies nicht schaffen und ums Leben kommen, hat Silence das Sagen über alle Rudel! Ich bete zu Gott, dass er uns heil lässt." Nach einer kurzen Pause sprach er weiter: "Wenn wir unten angekommen sind, werde ich Silence rufen und er führt die restlichen Wölfe hinunter. Seid alle vorsichtig, ich möchte nicht, dass sich jemand verletzt!" Er blickte Amaschka ins Gesicht und sah Zweifel in ihrem Blick. Blace drehte sich um und lief nahe am Rand die Schlucht hinunter.

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   So Feb 27, 2011 12:42 pm

(ich hab eig Skia gemeint, aber egal^^)

Cimarron nickte und starrte dann nach vorne. Er hörte nur die dumpfen Pfotenschritte auf dem Boden, der mit ausgetrockneten Grashalmen bewachsen war. Ab und zu hörte er ein kurzes Jammern der kleineren Wölfe; er zuckte dabei nur mit den Ohren. Die meisten der jungen Wölfe waren noch nicht so lange geboren, sie hatten deshalb auch noch keine so langen Strecken rennen müssen. Irgendwann, als das Jaulen in immer kürzeren Abständen auftrat, drehte sich der Wolf und, packte den Welpen und schleuderte ihn sanft auf seinen Rücken. Gut festhalten. Der Wolf spürte, wie der Welpe seine Pfoten dicht in sein weißes Fell drückte, um nicht hinunter zu fallen, aber er spürte auch, wie sich der junge Wolf entspannte. Seine Füße mussten ihm sehr wehgetan haben.
Blace wurde langsamer, bis er schliesslich ganz anhielt. Vor ihnen lag eine Schlucht; nicht die größte, aber trotzdem für eine Wolf sehr gefährlich. Cimarron setzte sich, damit der Welpe langsam von seinem Rücken rutschen konnte, packte ihn am Nackenfell und brachte ihn zurück zu seiner Mutter.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   So Feb 27, 2011 12:49 pm

Blace lief immer langsamer und kleine Steinchen fielen immer wieder in das sprudelnde Wasser und er hielt die Luft an, als seine Pfote am Rand abrutschte. Er heulte auf und dachte, dies wäre sein Ende. Er hatte keine Kraft mehr, er erstarrte und seine Augen weiteten sich vor Angst, als er mit dem Rücken nach unten in die Schlucht hineinfiel und Cimarron immer kleiner wurde. Plötzliche Erinnerungen spiegelten sich in der Luft und er sah sich, als er Alpha wurde. Groß, muskulös und lieb war er. Jetzt war das Ende für ihn, das Ende für sein Leben. Er wusste, dies war sein Ende, er wusste es. Es gab kein Zurück mehr und er genoss diesen kurzen, aber doch so langen Augenblick des Lebens.
Ein plötzlicher Aufprall auf etwas kaltes und hartes ließen seine Gedanken schwanken. Dies konnte niemals der Tod sein, niemals. Benommen lag Blace auf den Rücken, krümmte sich vor Schmerzen und bemerkte erst jetzt, dass alle Augen beider Rudel auf ihn gerichtet waren. Er lebte, er lebte! Dies konnte nicht möglich sein! Er lag auf einem Felsabsprung, krümmte sich immer noch, aber nicht vor Schmerzen, jetzt vor Freude.

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   So Feb 27, 2011 1:08 pm

Cimarron folgte Blace langsam die Schlucht hinunter. Er bedachte jeden seiner Schritte genau. Plötzlich hörte er ein Jaulen und sah auf. Blace war ausgerutscht und er fiel über den Rand. Blace! Cimarron sprang in die Luft und schlug mit den Vorderpfoten aus, in der Hoffnung, den Anführer zwischen die Krallen zu bekommen- vergeblich. Cimarron schwebte in der Luft, über dem Rand; dort, wo Blace hinuntergestürzt war. Schnell schleuderte er seinen Körper nach hinten und kralle sich fest in das Gestein. Seine Pfoten taten ihm weh, doch interessierte ihn nicht. Mit vor Schreck geweiteten Augen blickte er nach unten und musste mit ansehen, wie sein Anführer in die Tiefe stürzte. Doch Gott sei Dank kam er auf einem Felsvorsprung weiter oben auf. Auch wenn er sich verletzt haben würde, Cimarron atmete kurz aus, es bestand noch die Hoffung, dass er überlebt hatte. Mit aller Kraft stemmte sich der Wolf wieder hoch und suchte schnell einen Weg nach unten. Er rannte zu schnell auf dem steilen "Weg", dass es ihn selbst einmal hinlies. Dabei rollte er kurz nach unten, stand aber gleich wieder auf.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   So Feb 27, 2011 1:16 pm

Blace stockte der Atem, als er sah, dass Cimarron fast fiel.
"Komm nicht hier runter! Mir geht es gut! Bleib wo du bist! Du könntest abrutschen!" schrie er und jaulte auf, als er versuchte einen Schritt weit zu gehen. Er fiel wieder hin. Seine Pfote tat sehr weh und Blut quoll aus der Wunde. Schnell leckte Blace es auf und versuchte, den eklig schmeckenden Geschmack zu ignorieren.
Noch ein Versuch... dachte Blace und er zwang sich auf die Beine. Er hatte schreckliche Angst und versuchte, einen Schritt nach dem anderen zu machen.
Als er an dem steinigen "Weg" ankam, taten ihm seine Pfoten weh, doch er war ein Alpha und er konnte sein Rudel nicht hängen lassen. Völlig erschöpft und außer Atem kam Blace oben bei seinem Rudel an. Er fiel zu Boden.

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   So Feb 27, 2011 1:21 pm

Cimarron sah Blace kurz an. Es war ein Befehl, doch er war schwer verletzt. Konzentriert beobachtete er Blace, wie er hinaufkletterte. Schnell hastete er er Weg wieder hoch und rannte zu dem Anführer. Er sah sich die Wunde an, dann rief er: Wir werden jetzt eine Pause machen! Heute werden wir wahrscheinlich nicht mehr weiterreisen! Er beachtete die anderen jetzt gar nicht mehr. Es sieht schlimm aus. Vielleicht gibt es hier irgendwo in der Gegend Heilpflanzen.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Mo Feb 28, 2011 12:28 pm

Besorgt und etwas erschrocken sah Skie zu Blace.... Warum musste das passieren? Sie wante sich um und schaute zu den anderen Wölfen, die auch besorgt um Blace herum standen... Was nun? Erneut schaute sie sich um.... und schaute dan wieder zu Blace... Vorsichtig trat sie einige Schritte näher heran, so das sie nur noch gut 8 Schritte entfernt war, von Blace und dem Beta. Es sieht schlimm aus. Vielleicht gibt es hier irgendwo in der Gegend Heilpflanzen. hörte Skia den Beta sagen. Ja... sie kannte sich damit nicht wirklich aus, aber erkennen konnte sie sie schon... Ich kann euch suchen helfen sagte sie zu dem Beta, Ich weiß wie die Pflenzen aussehen...
Nach oben Nach unten
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Mo Feb 28, 2011 5:40 pm

Cimarron blickte von den Wunden auf und sah die weiße Wölfin-sie hatte das gleiche Fell wie er selbst-, die einige Schritte von ihnen, ihm und Blace, entfernt war, mit seinen ausdruckslosen Augen an. Führ mich hin, sagte er, es klang ein wenig wie ein Befehl, obwohl er es nicht so klingen lassen wollte. Er schaute in de Runde. Haltet euch von der Schlucht fern. Dann sah er Blace an. Ich bin bald zurück. Dann hob er den Kopf und stellte sich der schönen Wölfin gegenüber.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Poison
Gamma
Gamma
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 299

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Mo Feb 28, 2011 10:17 pm

Poison hatte einen kleinen Schock erlitten, als Blace abstürtzte und nun verletzt wieder oben war. Sie war zu nichts fähig. Skia die Neue wusste welche Pflanzen Heilpflanzen waren, Cimarron, Yoki und Tsukasa waren begnadete Jäger und sie? Sie konnte rein gar nichts! Langsam trottete sie zu der Schlucht und warf einen vorsichtigen Blick nach unten ehe sie wieder zurück wich. Ich bin ein Feigling!, dachte sie und setzte sich. Sie schaute zu Blace und ging dann zu ihm. Blace...ähm...Kann ich dir irgendwie helfen?, fragte Poison. Sie wollte sich nützlich mach, doch wusste nicht wie. Vielleicht könnte sie die Wunden sauber lecken, da Blace anscheinend den Blutgeschmack nicht möchte.Doch so sicher war sie sich auch nicht. Die Fähe saß vor Blace und starrte zu Boden. Gab es für sie denn überhaupt einen Platz im Rudel. Doch schnell schüttelte sie ihren Kopf und verwarf diesen Gedanken wieder. Ich darf soetwas nicht denken!,sagte sich die Wölfin in Gedanken. Das Rudel hat mich aufgenommen! Und ich werde mich erkenntlich zeigen! Irgendwie! Immer noch hatte Blace ihr nicht geantwortet und sie startete noch einen Versuch. I-ich könnte dir doch beim säubern der Wunden helfen! Mir macht Blut nichts aus!, sagte sie und schaute verlegen zu Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Di März 01, 2011 6:37 pm

Skia lief den etwas steinigen Weg zurück den sie gekommen waren, mit Cimmaron direkt hinter ihr. Jetzt entlich konnte sie sich Beweisen, auch wenn sie sich immer noch etwas fehl am Plaz fühlte, wie ein Fremde, was sie natürlich auch war... Suchend taste sie mit ihrem Blick das Gestrüpp um die Schlucht ab, und die Büsche weiter weg.... Verdammt! Wo hatte sie denn das Zeug gesehen? Konzentrier dich! Dachte Skia, aber irgendwie schweiften ihre Gedanken immer leicht ab....
Da! Nahe an einem kleinen Abhang wuchs das Gewächs was sie suchte, so verlangsamte Sia ihr Tempo und schaute zurück zu dem Rüden hinter ihr, der ein ebenso weißes Fell hatte wie das ihre. Blace und die anderen waren nur noch ganz weit weg am Horizont zu erkennen...
Einen Moment schaute sie dem Rüden in die Augen, Hier ist es, die Pflanze sagte sie und deutete auf das Gewächs am rende des Abhangs. Vorsichtig trat Skia näher heran um sich die Planze zu holen, nur noch ein paar schritte... Schnell ergriff sie die Blätte mit dem Maul und zog circa die hälfte heraus...
Nach oben Nach unten
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Di März 01, 2011 6:52 pm

Cimarron trabte los, als auch Skia sich in Bewegung setzte. Er blieb einige Schritte hinter ihr, während sie durch die Landschaft trabten. Bei den kleinsten Geräuschen zuckten seine Ohren, es war ja eigentlich sonst sehr still in dieser Gegend.
Endlich, Skia schien etwas gefunden zu haben-nein, dort war nichts. Cimarron sagte nichts, die Wölfin war sowieso schon gestresst genug, sie war ja neu. Ohne ein Wort trabte er weiter hinter ihr, eine Weile ging das so. Doch dann schien sie wirklich das richtige Kraut gefunden zu haben. Übermütig streckte sie sich nach vorn, der Schlucht entgegen, und versuchte, die Pflanzen auszureißen. Hey, rief er, packte sie und stieß sie vom Rand weg. Pass auf!

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Di März 01, 2011 7:05 pm

Skia spürte nur wie sich von dem Rüden weggestoßen wurde, so das der Abstandt zu der Schlucht größer wurde. verdammt! dachte sie und versuchte ihr gleichgewicht wieder zu finden. Doch war sie leider nicht sehr erfolgreich und krachte so halbwegs gegen den Rüden.
Abwartend schaute sie zu ihm hin, was würde er jetzt tun?
Sie hatte zwar etwas von der Pflanze herausreißen können doch würde das wohl nicht reichen...
Nach oben Nach unten
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Di März 01, 2011 7:11 pm

Cimarron schaute sie einen Augenblick mit hochgezogenen Augenbrauen an, ob sie irgendetwas zu sagen hatte, dann kroch er nach vorne. Die, oder?, fragte er und deutete mit seiner Schnauze auf die Pflanzen, die an der Wand der Schlucht wuchsen. Langsam kroch er vor bis zum Rand, dann beugte er sich nach unten und zog die restlichen Kräuter aus den Wandschlitzen.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Di März 01, 2011 7:22 pm

Ja sagte Skia, und schaute zu wie Cimarron die Planze aus dem Boden riss... Das würde reichen um Blace damit zu helfe... Hoffentlich würde es genug helfen, damit Blace bald wieder gesung werden würde....
Nach oben Nach unten
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Do März 03, 2011 4:58 pm

Cimarron sah sie kurz an. Lass uns zurückkehren, nuschelte er durch die Pflanzen. Er drehte sich um und lief los.
Langsamer als gedacht erreichten sie die Stelle, an der das Rudel weilte. Der Wolf legte die Kräuter ab. Weißt du, wie man das macht?, fragte er und drehte sich zu Skia um.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Do März 03, 2011 6:46 pm

"Ja, so in etwa.. ich habe es des öfteren gesehen..." sagte sie... "Man muss die Planze zerkauen und dann auftragen...." erklärte sie Cimarron.
Mit einem Blick zu Blace nahm sie die Planze ins Maul und fing an sie zu zerkleinern, der geschmack war recht bitter, aber es ging.
Nach oben Nach unten
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Fr März 04, 2011 10:01 am

Blace sah Skia mit skepsis in seinem Blick an. Er war sich nicht sicher, ob die Kräuter wirklich halfen und eine innere Stimme sagte ihm, es würde helfen, egal was es ist. Blace wartete darauf, dass Skia fertig war, doch es dauerte einige Zeit und er dachte solange nach. War er wirklich so dumm gewesen, schnell zu laufen? Und jetzt musste er verarztet werden? Nein, er war ein Alphawolf, und soetwas geht gar nicht! Er schüttelte seinen Kopf und versuchte, aufzustehen. Er scheiterte. Erneut versuchte er es, doch die Blicke seines Rudels hinderten ihn daran, es erneut zu versuchen. Wenn er sich noch mehr wehtat, würde das dem Rudel mehr schaden als gut tun.

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Laya
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 145

BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   Fr März 04, 2011 10:38 am

Laya beäugte Blace geschockt. "Was sind das für Kräuter? Werden sie Blace helfen?" rutschte es der Fähe raus. Sie drehte den Kopf ein wenig um, und schaute verletzt auf den Alpha des Rudels. "Kann ich helfen?" Laya wollte ihrem Alpha umbedingt helfen. Die Fähe trat einen Schritt näher, und leckte Blace leicht über das Ohr. Sie hatte Angst, der ALpha würde sterben, aber eine innere Stimme sagte ihr, dass es Bace schon bald besser gehen würde. Sie wisperte dem Alpha etwas in das linke Ohr. "Alles wir gut, Blace. Ich habe das Gefühl, dass die Kräuter bald wirken werden. Alles wird gut...." Sie sah Blace in die Augen, und schien für einen Moment wie erstarrt. Sie schaute ihm in seine Augen, und ohne, dass sie es wollte, sah sie verträumt zu dem Alphw. Laya schüttelte den Kopf, und setzte sich neben ihren Alpha. "Wird er wieder der aALte? was ist, wenn er stirbt?" Sie wusste gar nicht, was sie ohne Blace tun würden... Wahrscheinlich würden sich die Wölfe vor lauter Panik bekämpfen, oder wegrennen. Am liebsten würde die Wölfin jetzt wegrennen, sie blieb aber wie erstarrt stehen, und sah tief in Blaces Augen.

***********

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.samtpfote.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Plot 1. | Die schwere Reise   

Nach oben Nach unten
 
Plot 1. | Die schwere Reise
Nach oben 
Seite 3 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Squall Wolves ::  :: Vergangenes...-
Gehe zu:  

Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog erstellen