StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin







Teilen | 
 

 Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Do März 17, 2011 5:37 pm

das Eingangsposting lautete :

Informationen

Rollenspielanfang: Plot 2 = 19.03.11

- Wetter: kalte Brise weht, kalt
- Jahreszeit: Anfang Winter
- Tageszeit: Später Nachmittag
- Temperatur: -3 °C
- Ort: Oran | Algerien
- Nächstes Ziel: El Goleár | Algerien
- Tag: Samstag
- Nächste Reise: Unbekannt



_____________________________________


Es war ruhig und kalt. Das Meer war zugefroren - zumindest ein Teil von ihm. Die Bäume waren mit einer kleinen Schneeschicht bedeckt und hatten keine Blätter an den Zweigen. Es war Nacht, still und schwarz.
Die Wölfe beider Rudel - Berran- und Hunkrudel - schliefen tief und fest, und mit ihnen der Wald. Sie hatten Unterschlupf gefunden, völlig erschöpft, in einem winzigen Wald. Beute war rar, die Kälte eindringlich und die Gefahr zu verdursten noch größer. Mitten im Winter war dies schon voraussichtlich.
Doch nicht alle Wölfe schliefen, die Alpha's beider Rudel trafen sich weit weg von der kleinen Lichtung, um etwas zu besprechen.
"Irgentetwas will mir sagen, dass etwas passieren wird." sagte Blace und wandte sich den anderen beiden Wölfen. "Aber nur was?" Silence und Gawain tauschten beide wirre Blicke aus und gähnten. Obwohl es schon viel zu spät war - und eisig kalt - froren die drei nicht und mussten herausfinden, was so merkwürdig war.

Auf einmal hörten die drei ein Geräusch, das sehr beängstigend war. Sie blickten sich ängstlich um und erkannten hoch auf einem Baum sitzend eine Eule. Eulen waren sehr schlau, konnten aber ihre Augen nicht bewegen, nur ihren Kopf. Doch diese Eule sah anders aus, so trotzig, so voller Leben. Federtiere konnten keine Wolfsprache sprechen, es war unmöglich. Und deshalb waren die drei Alphas umso erstaunter, als sie es doch tat:
"Ich komme in einem netten Anlass." sprach sie mit gemächlicher Stimme und die Wölfe erstartten. "Es werden fünf Wölfe zu euch kommen. Sie wollen euch ausrauben, euch ausnutzen." Nach einer kurzen Pause sagte sie:
"Doch diese Wölfe müssen nicht erst kommen, sie können auch schon in euren Rudeln sein." Silence glaubte dies nicht, und da war er nicht der Einzige.
Gawain sprach:
"Woher sollen wir denn wissen, wem wir trauen können und wem nicht?"
Die Eule nickte nur kurz und sagte:
"Du kannst niemandem vertrauen, niemanden. Vertraue nur dir selbst."
Die Eule flog vom Ast und hinein in den Vollmond - sie ließ die drei Wölfe allein, mit fragenden Blicken.

_______________________

Wichtig:
Es wurden ein paar Dinge ausgebessert oder verändert. Bitte wundert euch nicht über nicht geplante Dinge, die in dem Text auftauchen.

________

Ich wünsche euch allen einen guten Einstieg in den neuen Plot und viel Spaß!

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!


Zuletzt von Blace am Fr Apr 01, 2011 6:53 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com

AutorNachricht
Yoki
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 29

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di Apr 26, 2011 7:03 pm

Yoki lief umher er bekam keinen ruhigen Moment. Er setzte sich hin, und überlegte was er machen könnte.
Yoki schweifte wieder in Gedanken und dachte über dem Rudel nach. Was sollte er machen, hatte er eine Aufgabe hier im Rudel?
Wieso lebte er und wurde nicht mit seinen Eltern und seiner Schwester umgebracht?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laya
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 145

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mi Apr 27, 2011 1:32 pm

"Wo ist Sienna?" Laya sah sich besorgt um. Sie stupste Blace an. "Aufwachen, Blace. Weißt du, wo Sienna ist? Ich sorgte mich um die Welpen. Außerdem habe ich bemerkt, dass sich Poison von Rudel entfernt hat. Wir müssen etwas tun, damit das Rudel nicht zerfällt." Laya sah mitgenommen und geschockt aus, nach dem kurzen Schlaf. Sie kam einfach nicht mehr zur Ruhe, seit ihren Alpträumen. "Wach schon auf, Blace!" wisperte sie und stieß ihn in die Flanke. Sie wartete darauf, dass Blace aufstand.

[versucht Blace wachzukriegen | redet einfach drauf los]

***********

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.samtpfote.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mi Apr 27, 2011 3:05 pm

Cimarron war Skia auch keine große Hilfe, so wante sie sich wieder ab.
In die Höhle würde sie nicht nochmal gehen, irgendwie fühlte sie sich da wie in die Enge getrieben. Una außerdem war die Luft hier viel frischer und kühler. Auch wenn der Wind teieweise stark wehte und ihr Fell zerzauste, sie libte das harte Winterwetter, lieber als jeden so heißen Sommer. Als sie wieder an Blace dachte, wie er da immernoch in der Höhle lag fielen ihr plötzlich wieder die Welpen ein. Glücklicherweise waren die Welpen noch genau da wo sie sie abgesetzt hatte und da das in ihrer nähe war sie
lief sie schnell einmal zu ihnen. "Bleibt am besten hier liegen" sagte sie zu den dreien "Eure Eltern werden glecih wiederkommen"
so genau wusste Skia nicht wie viel die Welpen jetzt eigentlich
mitbekommen hatte, oder ob sie allen gänzlich verschlafen hatten. Als Nymphe aus der Höhle kam, wante Skia sich ab und lief vorsichtig aus sie zu. "Ich bin Skia" sagte sie zu der Fähe. Schön das es ihr jetzt besser ging, dacht sie sich..
Nach oben Nach unten
Valura
Neuling
Neuling
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 99

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Do Apr 28, 2011 11:47 am

Die Gedanken der jungen Fähre spielten verrückt. Sie bekam nicht mehr mit, was die Wölfe um sie herum machten; sie hatte einen 'Blackout'. Sie blieb stehen, alles in ihrem Körper verharrte, sie konnte sich nicht mehr bewegen, als sie plötzlich eine Stimme hörte; nur ganz leise, ein leises Flüstern.
"Du musst gehen, jemand wartet auf dich ..."
Gehen? Wohin, und warum? Und wer wartete auf sie? Valura schüttelte urplötzlich den Kopf, fuhr herum und betrachtete das Rudel. Es war nicht sehr leer. Irgendjemand steuerte sie, ihre Gedanken. Ihre Pfoten drehten sich wieder herum und ihr Körper verschwand plötzlich im Wald. Was machte sie da? Sie wollte das Rudel nicht verlassen! Jedoch konnte sie nicht umkehren, sie musste weitergehen, irgendetwas sagte ihr das. Ihr Herz donnerte, nervös rauschte das Blut in ihren Ohren. Dann wurde es still. Die Stimmen von ihren Rudelgefährten wurden leiser. Nein, sie wollte anhalten!
"Du wirst frei leben, ohne Gesetze. Überlege doch mal."
Wieder diese Stimme. Stimmt, sie würde frei sein, ohne Gesetze leben. Aber es war Winter! ERst jetzt bemerkte sie, dass es dumm von ihr war; aber sie ging weiter, ließ es jetzt auch zu.


[bei dem Rudel ;; hört eine stimme im kopf | irgendjemand steuert sie | sie verlässt das rudel | wieder die stimme im kopf | überlegt | läuft weiter]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://last-cry.forumieren.com/forum
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Do Apr 28, 2011 12:01 pm

Blace schlug die Augen auf, er wurde wachgerüttelt. "Was... was ist passiert?" fragte er völlig benommen. Erst jetzt verstand er, was los war. "Das Rudel bricht auseinander! Wir müssen was unternehmen!" schrie er und stand auf, rannte aus seiner Höhle und sah gerade Valura wegeilen. Was soll ich tun? Soll ihr hinterher laufen? Blace entschied sich für 'ja'. Sofort preschte er los, rief Valura's Namen und rannte ihr weiter hinterher. Als er sie erreicht hatte, fragte er sie:
"Wieso... Wieso gehst du weg? Gefällt dir das Rudel nicht? Was... was ist hier eigentlich los?!" er schrie sie plötzlich an, er hatte schreckliche Kopfschmerzen und konnte sie nicht unterdrücken. Er sprach weiter:
"Geh nacher! Verlass' das Rudel nacher, aber hilf mir bitte zuerst, Sienna zu suchen! Bitte, wir brauchen deine Hilfe!" Er fiel auf den Boden, seine Beine hielten seinem Gewicht nicht stand- nicht, dass Blace übergewichtig war, doch voller Qualen und Schmerzen schienen seine Beine zu versagen.
Blace rappelte sich mühsam wieder auf und blickte Valura hilflos an. Bitte Valura, bitte! dachte Blace in Gedanken.


[wacht von Ohnmacht auf | sieht Valura | folgt ihr | spricht sie an]

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Valura
Neuling
Neuling
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 99

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Do Apr 28, 2011 2:41 pm

Valura hörte die flehende Stimme von Blace hinter sich. Sie drehte sich um und seufzte. "Ich habe eine Stimme in meinem Kopf gehört, jemand hat mich gesteuert ...", sie machte eine kurze Pause, schüttelte sich und ihre Augen leuchteten seelenlos; bis jetzt war ihre Stimme noch normal. "Und er steuert mich immer noch." Die Stimme war nun kühl, wie der endlose Winter, der vor ihnen lag. "G-Gerne helfe ich dir ...", wieder eine Pause, bevor sie weitersprach: "... nicht." Ihre Stimme wechselte immer wieder, bis sie ihren Kopf heftig schüttelte und Blace beobachtete. "O-Okay, ich helfe dir, sie zu finden. W-Wir sollten im Wald gucken, vielleicht wollte sie jagen ...", schlug Valura vor, ihre Stimme zitterte aus reiner Angst vor ihrer anderen Seite. Valura fing plötzlich an zu knurren, fletschte die Zähne und legte ihre Ohren tief in den Nacken. "I-Ich will nicht gegen Blace kämpfen!" Alles in ihr spielte verrückt. Auf wen sollte sie hören? Das ganze Rudel war verwirrt. Plötzlich spitzten sich ihre Ohren wieder.
"Valura, du dummes Huhn, höre auf mich, ich bringe dir die Freiheit! - Wer bist du? - Das erkläre ich dir später, wenn du im Wald Sienna suchst oder wie die auch immer hieß!"
Valura war verwirrt, immer noch. Dann entschloss sie sich, mit Blace zu suchen. "A-Also, ich gehe dann ..." Mit diesen Worten ging sie mit Blace in den Wald, um Sienna zu suchen.


[verwirrt | beobachtet Blace | spricht | entdeckt jetzt erst ihre andere Seite | fletscht die Zähne & legt ohren an | will es gar nicht | immer noch verwirrt | sagt etwas]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://last-cry.forumieren.com/forum
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mo Mai 02, 2011 12:54 pm

Verwirrt boebachtete Skia wie Blace urplötzlich aus der Höhle jagte. Sie verfolgte ihn kurz mit ihrem Blick und schon sah sie nur noch seine Konur in der weißen Winterlandschaft verschwinden. Die worte die er schrie bekam sie gar nicht mehr mit, sie wusste selber nicht mehr warum, aber vom einen Moment auf den anderen fühlte sie sich als würde sie wortwörtich neben sich stehen. Sie beobachtete einfach alles, ganz ruhig, bewegte sich nicht. Es schien alles so friedlich und so ruhig, einfach so wie als würde die Welt stillstehen. Dieser Trance zustand hielt kurze Zeit an, alles rauschte vorbei, oder es akm ihr nur so vor denn es schien nichts zu passieren. Langsam wurde ihr Blick wieder klarer und sie schaute sich nur noch verwirrter um. Was war das denn gerade gewesen??
Es kam ihr vor, als müsste Blace jeden Moment zurück kommen, doch er tat dies nicht, blib aus ihrer sichtweite.. so drehte sie sich um und wante sich den Welpen zu, die sie immer noch im Schnee hatte sitzen lassen. Einige Schritte von ihnen entfernt setzte sie sich hin, so das sie weiterhin den Höhleneingeng, die Welpen und den Wald im Auge hatte. Es kam ihr vor als hätte keiner bemerkt das Blace weg gerrant war, keiner seine rufe gehört hatte, keiner merkte das was ncht stimmte...
Nach oben Nach unten
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   So Mai 15, 2011 10:23 am

[Tut mir Leid, falls mich ein paar angeschrieben haben aber ich komme momentan nicht mit und weiß auch nicht, was ich antworten soll]

Als Valura wirre Sachen erzählte, begriff Blace nicht, was sie damit meinte. Fragende Blicke warf er ihr zu und sagte ihr:
"Wenn du dich wieder im Griff hast, sagst du es mir?"
Immer noch fragend blickte Blace Valura an. Ein komisch Geräusch ertönte. Es war sehr laut aber gleichzeitig auch leise. Was war das? Nochmal, ein Kreischen diesmal. Besorgt schaute Blace in den Himmel und ließ seine Gedanken schweifen. Komischerweise merkte er nichtmal, wie er von einem gewaltigen Tier angesprungen wurde. Aber sofort war er wieder da und wehrte sich, jedoch ohne Erfolg. Was für ein Tier es war, wusste Blace selber nicht, aber es war gewaltiger als man es sich vorstellen konnte. Blace blickte auf und erkannte viele andere Kreaturen auf die Lichtung zurennen. Sein Rudel war in Gefahr! Er wartete auf den richtigen Moment, an dem sein Gegner kurz nicht aufpasste und schlug ihm die Hinterbeine so kräftig in den Bauch wie er nur konnte. Sofort rappelte sich Blace auf und rannte hinter den Kreaturen her. Voller Angst schrie er um sich, wollte die anderen warnen und brauchte gleichzeitig aber auch Hilfe von ihnen.
"Haut ab! Rennt alle weg!" schrie er. "Ich brauche Hilfe!" Blace schrie so laut er nur konnte, das plötzliche Brennen in seiner Kehle wurde immer heftiger. Er sah nach hinten zu Valura mit angsterfülltem Blick. Gerade jetzt, wo wir die Hilfe unserer verlorenen Rudelmitglieder brauchen und auf sie angewiesen sind, sind sie nicht mehr da. Sie lassen uns im Stich...

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Laya
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 145

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   So Mai 15, 2011 6:12 pm


"Die Hoffnung stirbt zuletzt."

Laya bemerkte das riesige Tier. Sie versuchte, dass Tier abzulenken. In voller Angst und in Panik sprang sie auf den Rücken des Tieres, ohne zu achten, was es für ein Tier war. Sie stieß ihre Pranken in das Fleisch des Tiers, das laut aufschrie und Laya von seinem Rücken stieß. Laya wurde an einen Felsbrocken geworfen und hatte kurz ein 'Blackout', bevor sie sich wieder aufraffte. Blut tropfte aus einer Wunde an ihrer Flanke und Blut tropfte aus ihrem Maul. Ihr Schmerzen die Knochen vom Aufprall, aber sie kämpfte weiter. Sie attackierte das Tier nochmals von hinten, ihre Pranken donnerten auf der Erde. Das Tier bemerkte aber die Erderschütterung und drehte sich um. Jetzt erkannte Laya erst, was für ein Tier es war: Es war ein Bär, mit mächtigen Pranken, ein brauner Bär. Er sah Laya mit seinen kaltblütigen Augen an und Laya lief ein Schauer über den Rücken. Laya knurrte das Tier an und fletschte die Zähne. Jeder Muskel in ihrem Körper spannte sich an und ihr Fell sträubte sich. Laya war nun richtig sauer und zeigte ihre kaltblütige Seite. Laya sprang nochmals auf den Rücken des Tieres. Das Tier drehte sich um, und zerquetschte Laya fast unter seinem Gewicht. Laya stockte der Atem. Ihr ging die Kraft aus. Das Tier kam immer näher mit seinem Maul, mit den spitzen, kantigen Zähnen, bereit, Laya zu töten. Layas Fell färbte sich schon blutrot, sie wusste aber nicht, ob es vom Aufprall war, oder vom Gewicht des Bären oder von seinen Bissen in ihre Haut. Laya raffte ihre letzten Kräfte zusammen um den Bär von ihrem Körper zu schieben. Sie schaffte es und taumelte ein paar Schritte zu Blace.

Es ist hoffnungslos, der Kampf ist verloren! Wir schaffen es nicht, wir brauchen die anderen! Wir werden sterben! Wir müssen flüchten!

Aus Layas Maul tropfte Blut. Ihre Stimme war schrill. Der Adler aus ihrem Traum schwebte über ihr und Laya dachte an seine Worte, die sich wahrscheinlich nun erfüllten. Er gleitet über ihr und Blace.


[bei Blace l ist verwirrt, wütend und aggressiv l kämpft mit dem Tier l wird schwer verletzt l redet mit Blace l gibt die Hoffnung auf]



***********

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.samtpfote.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di Mai 17, 2011 12:29 pm

Als Skia dies Laute hörte die sie zuerst nicht einsortieren konnte, zuckte sie unwillkürlich zusammmen. Ohne zu überlegen rannte sie dem Geräuschen nach.. und sie hatte sich nicht geirrt, Blace und Laya waren in gefahr. Schützend schnellte sie vor Laya, welche verwundet am Boden lag. Sie Butete überall.. Schoss es ihr durch den Kopf. Es sah zwar gefährlich aus, aber so schlimm schien es nicht, jedenfalls nicht lebensgefährlich. Ihre aufmersamkeit lag nun schwer auch dem Gegner vor ihr..
Nach oben Nach unten
Laya
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 145

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di Mai 17, 2011 12:50 pm


"Wer stirbt, wird im Herzen weiterleben."

Laya sah zu Skia und schüttelte nur den Kopf. Aus ihrem Maul gerran Blut und tropfte auf den Boden. Es kam genauso, wie es ihr in ihrem Traum zugesprochen worden ist. Angst erfülte die Alphera des Rudels. Mutig stand sie auf und sah zu dem Bären, mit blutrünstigen und hasserfüllten Blick. Ihr war nun alles egal, hauptsache, der Bär war tot! Obohl Laya schon sehr geschwächt war und blutete, sprang sie nochmals auf den Rücken des Bärens. Sie krallte sich an seinem Rücken fest und näherte sich dem Genick des Bären. Als sie nah genug war, fletschte sie die Zähne und biss sich fest bis ein lautes Knacken ertönte. Der braune Bär gab noch ein letztes Brüllen von sich, als er plötzlich verstummte. Seine Beine konnten ihn nicht mehr tragen und er sackte zu Boden. Laya war erschöpft. Sie wusste nicht, wie ihr geschah, aber laut schnaufend ging sie weg von dem toten Bären, der sie so verletzt hatte. Laya konnte nur noch humpeln. Plötzlich wurde ihr komisch zu mute, und sie verlohr denn Halt unter ihren Beinen und blieb ohnmächtig auf dem Boden liegen.


[Ort: bei Blace & Skia l kämpft mit dem Bären l bringt den Bären um l wird ohnmmächtig l Laune: schlecht, verletzt und verwirrt]



***********

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.samtpfote.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di Mai 17, 2011 6:01 pm

(Wenn ihr euch weiter so umbringt können wir gar nicht mehr weiterreisen...)

Skia versuchte Laya davon abzuhlten das umgetüm anzugreifen. Doch irgendwas schien sie zu lähmen.. Sie wusste nicht was ihr passirte.. Als der Bär zu Boden fiel hielf sie inne, und siehe da sie konnte sich wieder bewegen. Schnell lief sie zu ihr herüber, doch sobalt sie dort war, brach sie auch scon in sich zusamme. Ihr erste reaktion war, zu versuchen sie aufzufangen, es gelang ihr zwar nicht ganz, dennoch schluch der Köper der Fähe nicht so hard auf dem Bden auf.

[Ist wie gelähmt, get zu Laya]
Nach oben Nach unten
Nymphe
Neuling
Neuling
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 307

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mi Mai 18, 2011 4:49 pm

Ruhe in Frieden oder lass mich fallen


Die Nacht kommt auf...

Nymphes Herz raste. Sie fühlte sich unerreichbar, einsam, verstümmelt. Sie fühlte sich, als wäre sie das Nichts selbst. Ungeliebt. Von der Welt abgelehnt. Um sich herum wurde es schwarz, stockdunkel, doch unendlich still. Atemlos, voller Verzweiflung suchte sie einen Ausweg. Hoffnungslos. War da jemals ein Ausweg? Nein. Sie spürte, wie die Zeit sie mitzerrte, wie ein Fluss aus schwarzem Wasser welcher in die Irre führte. War dies die Wirklichkeit, oder nur Illusion? Bin ich alleine? Habe ich zu viel riskiert? Liege ich nun in Trümmern? Nymphe schrie, doch sie war ungehört. Sie dachte, alles war verkehrt. Nehmt alles ein Ende?

Nein!

Sie fühlte sich verzerrt. Und auf einmal, ein Herzschlag genug. Sie fiel. Die Zeit, nein die Zeit! Ewigkeit, wartet sie, oder habe ich schon zu lange in ihr gelebt? Die Wirklichkeit; Zertrümmert in Millionen von Träumen. Die Sonne geht unter, der Mond erscheint. Ihre Augen, sie sahen ins fahle Licht der Unendlichkeit. Doch was erwartet mich dort, was niemals ist und gewesen war....

[Nymphe stirbt (an einem Herzinfakt)]

***********


"If you're still alive
My regrets are few
If my life is mine
What shouldn't I do?
I get wherever I'm going
I get whatever I need "
"F*** you with your perfect life!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Fr Jun 03, 2011 9:03 am

Kurze zeit späte fragte sich Skia, was sie eig. gerade machte, sie war hier, weit weg fort von dem Ort an dem se geboren worden war, hoer war sie nun, in einem land das ihr selbst im Winter warm vor kam, das hier war nicht ihre Heimat, aber sie wusste auch nichteinmal ob sie jemals ein gehabt hatte... Hatte sie? Jadenfalls kam es ihr nicht so vor. Auch wenn sie hier nicht geboren war, und das hier nicht ihre Familie war, dann fühlte sie sich diesem Rudel doch schon mehr verbunden als jenem anderen Ort. Ja, weggehen kam für sie noch nicht in frage.
Sie schaute sich um, schaute zurück und schaute zu Laya, was sollte sie tun. Ihrem Auge entgitt selbst die so auffällige Gestlat am Rande der Lichtung, und erst jetzt schien der Schmerz realität zu werden. Sie schaute zu ihrer Flanke, sie blutete, nicht viel, aber trotzdem... War se diesen Schmerz nicht mehr gewohnt? Oder kam es hir nur so vor? Ohne zu wissen ob das der ichtige Weg war, lief sie los, in die Richtung in der sie das Rudel und Blace vermutete..
Nach oben Nach unten
Laya
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 145

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mi Jun 22, 2011 6:39 pm


"Die Hoffnung stirbt zuletzt."

Angst. Angst vor dem Tod. Layas Herz raste. Sie spürte den Schmerz in ihren tiefen Wunden. War das das Ende, dass ihr in ihrem Traum vorrausgesagt worden ist? Sie fühlte die bedrohliche Nähe des Tods, der sie vielleicht nun holen würde. Sie hatte ihre Familie vor ihren geschlossenen Augenliedern. Nein, sie konnte nun nicht sterben! Sie musste ihr Rudel verteidigen. Sie sollte nicht so sterben! Sie versuchte ihre Augenlieder zu öffnen, aber sie ließen es nicht zu. Sie hörte Stimmen in ihrem Kopf. Stimmen, die vom Tod sprachen. War das das Ende? War dies nur ein Fiebertraum oder war es die Wirklichkeit? Ihre Verletzungen schmerzten und ihr schwarzes Fell war blutverschmiert. Sie versuchte, nochmals die Augen aufzumachen. Sie ließen es zu. Neben Blace standen weiße Wölfe, die kaum mehr waren als ein leichter Schatten. War das der Tod? Sie kamen näher zu ihr und flüsterten ihr Worte des Todes ein aber sie hörte nicht auf sie. Solche Schmerzen hatte sie noch nie gehabt. Sie sah zu Blace. Sie fühlte sich schwach, aber bei seinem Anblick fühlte sie sich gestärkt. Gestärkt vor dem Tod. Sie versuchte sich aufzusetzen, aber es funktionierte nicht. Sie sah zu Blace, in seine angsterfüllten Augen. Sie sprach nun mit einer zittriegen Stimme:

"Ich fühle mich schwach. Bringe mir bitte etwas zu trinken und zu essen. Skia wird mich versorgen."

Ihre Stimme bebte immer noch. Laya wurde unruhig. Sie legte sich wieder vorsichtig auf die kalte, gefrorene Erde. Alles war Still. Seit der Bär angegriffen hatte, hatte keiner mehr gesprochen, nur sie. Würde sie das überleben? Sie wandt sich unter ihren Schmerzen. Sie war so schwach geworden.


[bei Blace l ohnmächtig l wacht auf l hat Angst]



***********

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.samtpfote.forumieren.com
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di Jul 12, 2011 5:24 pm

Blace blieb wie angewurzelt stehen. Er fühlte die Anwesendheit des Todes, er fühlte, wie er leise Worte in Layas Ohr flüsterte. Es war grausam. Zu grausam. Blace konnte es nicht länger ertragen und ging zu ihr. Er sah nun die weißen Gestalten, die neben Laya standen. Er fühlte ihren Herschlag und er spürte, wie die weißen Wölfe, die aus dem nichts erschienen waren ihr Herz berühren wolten und sie mit sich nehmen würden. Er ging zu ihr und flüsterte leise Worte in ihr Ohr.

"Du darfst nicht sterben. Nicht nach dem, was wir zusammen durchgestanden haben. Du darfst nicht von uns gehen, deine Familie nicht im Stich lassen."

Eine Träne kullerte über seine Wange und fiel auf Layas Fell. Sie sah ihn an. Mit bebender Stimme sprach sie Worte. Worte, die mühsam für sie waren. Hatte er sie mit seinen Worten geheilt? Er wusste es nicht. In der Nähe hörte Blace ein Kaninchen ins Gebüsch springen. Er rannte zu dem Gebüsch und fand das Kaninchen. War es normal, dass sie um diese Zeit noch wach waren? Egal, dieses war eine leichte Beute für Blace, Er packte es und schüttelte es, bis es erschlaffte. Er rannte zurück zu Laya und legte das Kaninchen vor sie. ohen ein weiteres Wort rannte er zum Bach mit einem Stückchen Moos, dass nicht erforen war und tränkte es in Wasser. Er brachte es zu Laya. Würde es ihr nun besser gehen? Nein, bestimmt nicht. Nicht, bevor ihre Wunden versorgt waren. Er suchte Skia, in der Hoffnung, das Laya überleben könnte.


[bei Laya l redet l fängt Kaninchen und holt Wasser l geht zu Laya l sucht Skia l hat Angst um Laya]

- Übernommen von Laya -

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Laya
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 145

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Sa Jul 23, 2011 9:53 am

Skia entdeckte Blace. Er sah erschöpft aus, als währe er lange gerannt. Sie sah in seinen Augen die Angst und sie wusste sofort, dass etws nicht stimmte. Hatte Blace sonst so viel Angst? Es ging wahrscheinlich um Laya. Laya, die Alphafähe des Hunkrudels. War sie verletzt? War sie tot? Das konnte Skia nicht aus Blace's Augen lesen. Sie sah nur die pure Verzweiflung. Sie wollte gar keine Zeit mehr verlieren.

"Was ist passiert? Wo ist Laya?"

Skia wollte losrennen und helfen. Nur weg von hier, schnell, bevor noch mehr pasierte. Sie spürte Blaces Angst sehr deutlich. Wieso war sie vorhin von Laya weggegangen? Nun fiel ihr ein, dass Laya verletzt war. War sie nun tot? Blace sagte nichts und verschwand wieder und Skia rannte hinter ihm her. Dort lag Laya. Verloren, fast tot. Schwach, Einsam und Verlassen. Sie stöhnte vor Schmerzen. Zum Glück war dieser Ort nicht weit entfernt von der Höhle, in der sie Kräuter gelagert hatte. Ein Glück. Sie rannte zu der Höhle und gab Laya einige Kräuter, die sie eingelagert hatte. Nun würde es ihr bestimmt besser gehen.

[bei Blace l geht mit Blace zu Laya l holt Kräuter l versorgt Laya]

- übernommen von Laya -

***********

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.samtpfote.forumieren.com
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mo Jul 25, 2011 11:22 am

Blace schüttelte seinen Kopf. Es ging ihm nicht gut, er hatte zu starke Kopfschmerzen. Er schaute auf Laya herab und sah ihren niedlichen Kopf.
"Wird sie wieder?" fragte er Skia, wobei er das bezweifelte. Sie wird nicht durchhalten. Du musst dich mit diesem Gedanke abfinden. Obwohl, vielleicht lebt sie doch noch. "Na los! Antworte mir! Wird sie wieder oder nicht?" schrie Blace Skia an, ohne jeglichen Grund. Sekunden, vielleicht gerade mal 5, waren vergangen, als er das erste Mal gefragt hatte, und schon brüllte er die Heilerin an. Er war vollkommen verwirrt, jemand anderes herrschte über seinen Körper. Bist du das Gott? Willst du mich zu dir holen? Wenn du einen Wolf willst, kauf dir einen, aber nimm nicht mich oder Laya! Hörst du! Kauf dir einen, wenn du einen möchtest, aber lass uns in Frieden!
"Laya, komm schon, wach auf!" volle Verzweiflung breitete sich auf Blaces Gesicht aus und er bekam Angst. Alles vor seinen Augen wurde schwarz und er kippte um. So musste der Tod sein. So friedlich. So unbedrückend. So leicht, ohne Schmerz. Doch, was hörte er da? Sein Herz schlug noch. Sehr leicht, aber es schlug noch. Haha! Dachtest du wohl, Herr! Tja, so schnell bin ich nicht zu haben!
Plötzlich sah er in seinem Kopf Gott, mit einem weißen Umhang, einem Bart und kurzen Haaren. Er sah gepflegt aus.
"Herr, lass Laya weiterleben! Sie hat dir nichts getan!" schrie er seinen Schöpfer an und bat ihn weiterhin darum Laya am Leben zu lassen. Doch dieser ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, er antwortete mit ruhiger Stimme:
"Lieber Blace. Lass uns ein paar Schritte gehen." Befahl Gott und legte eine Hand über Blace' Kopf. "Laya ist krank. Doch Skia ist bei ihr und heilt sie. Sie wird überleben. Doch das habe ich nicht in der Hand, auch wenn ich sie geschaffen habe, ich kann nicht bestimmen, ob sie weiterlebt oder nicht. Aber, genug geredet. Du solltest gehen."
"Gehen? Wie gehen? Zurück in die Wirklichkeit? Oder in den Tod?" fragte Blace aufgewühlt.
"Du kannst gehen wohin du möchtest; in die Wirklichkeit oder in den Tod, das ist dir freigestellt." Gott verschwand in einem weißen Licht und wurde unsichtbar.
Wenige Sekunden später öffnete Blace seine Augen und starrte auf das Gesicht Skia's. War es sie, die es in der Hand hatte, ob Laya weiterlebte oder nicht?

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   

Nach oben Nach unten
 
Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!
Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Squall Wolves :: Rollenspiel :: Berran- und Hunkrudel-
Gehe zu:  

Ein modernes Forum mit Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog erstellen