StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin







Teilen | 
 

 Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Do März 17, 2011 5:37 pm

das Eingangsposting lautete :

Informationen

Rollenspielanfang: Plot 2 = 19.03.11

- Wetter: kalte Brise weht, kalt
- Jahreszeit: Anfang Winter
- Tageszeit: Später Nachmittag
- Temperatur: -3 °C
- Ort: Oran | Algerien
- Nächstes Ziel: El Goleár | Algerien
- Tag: Samstag
- Nächste Reise: Unbekannt



_____________________________________


Es war ruhig und kalt. Das Meer war zugefroren - zumindest ein Teil von ihm. Die Bäume waren mit einer kleinen Schneeschicht bedeckt und hatten keine Blätter an den Zweigen. Es war Nacht, still und schwarz.
Die Wölfe beider Rudel - Berran- und Hunkrudel - schliefen tief und fest, und mit ihnen der Wald. Sie hatten Unterschlupf gefunden, völlig erschöpft, in einem winzigen Wald. Beute war rar, die Kälte eindringlich und die Gefahr zu verdursten noch größer. Mitten im Winter war dies schon voraussichtlich.
Doch nicht alle Wölfe schliefen, die Alpha's beider Rudel trafen sich weit weg von der kleinen Lichtung, um etwas zu besprechen.
"Irgentetwas will mir sagen, dass etwas passieren wird." sagte Blace und wandte sich den anderen beiden Wölfen. "Aber nur was?" Silence und Gawain tauschten beide wirre Blicke aus und gähnten. Obwohl es schon viel zu spät war - und eisig kalt - froren die drei nicht und mussten herausfinden, was so merkwürdig war.

Auf einmal hörten die drei ein Geräusch, das sehr beängstigend war. Sie blickten sich ängstlich um und erkannten hoch auf einem Baum sitzend eine Eule. Eulen waren sehr schlau, konnten aber ihre Augen nicht bewegen, nur ihren Kopf. Doch diese Eule sah anders aus, so trotzig, so voller Leben. Federtiere konnten keine Wolfsprache sprechen, es war unmöglich. Und deshalb waren die drei Alphas umso erstaunter, als sie es doch tat:
"Ich komme in einem netten Anlass." sprach sie mit gemächlicher Stimme und die Wölfe erstartten. "Es werden fünf Wölfe zu euch kommen. Sie wollen euch ausrauben, euch ausnutzen." Nach einer kurzen Pause sagte sie:
"Doch diese Wölfe müssen nicht erst kommen, sie können auch schon in euren Rudeln sein." Silence glaubte dies nicht, und da war er nicht der Einzige.
Gawain sprach:
"Woher sollen wir denn wissen, wem wir trauen können und wem nicht?"
Die Eule nickte nur kurz und sagte:
"Du kannst niemandem vertrauen, niemanden. Vertraue nur dir selbst."
Die Eule flog vom Ast und hinein in den Vollmond - sie ließ die drei Wölfe allein, mit fragenden Blicken.

_______________________

Wichtig:
Es wurden ein paar Dinge ausgebessert oder verändert. Bitte wundert euch nicht über nicht geplante Dinge, die in dem Text auftauchen.

________

Ich wünsche euch allen einen guten Einstieg in den neuen Plot und viel Spaß!

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!


Zuletzt von Blace am Fr Apr 01, 2011 6:53 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com

AutorNachricht
Sienna

avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 13

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mo März 28, 2011 4:50 pm

Laya hatte Sienna am Nackenfell gepackt und war losgegangen. Als sie plötzlich ein Jaule hörten, marschierte die Wölfin in die andere Richtung. Los, schnell, Mama, sagte sie und schüttelte sich heftig im Maul der Mutter, ich muss den Wolf retten! Er ist in Gefahr!
Als sie ankamen, standen einige Wölfe um eine weiße Wölfin, die am Boden lag. Sienna befreite sich und tapste zu der Wölfin. Ist sie tot?, fragte sie und schnupperte an ihr. Doch als hinter ihr ein Streit zwischen ihrem Vater und Cimarron entstand schaute sie von einem zum anderen und hörte zu. Sie bekam mit, das Blace die Wölfin hierzurücklassen wollte, aber Cimarron nicht. Du willst sie hier lassen?, fragte sie mit großen Augen. Ist sie denn verletzt? Plötzlich rannte Blace davon und Sienna erschrak. Er wollte alles hinwerfen! Nicht weglaufen, Papa!, rief sie und rannte los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mo März 28, 2011 4:57 pm

Als Sienna Blace hinterher lief, schaute er auf und merkte, wie sauer er war. Doch er unterdrückte dieses Gefühl. "Ach Sienna." Er machte einen langen Seufzer, bis er weitersprach:
"Ich möchte meinen Posten als Alpha nicht einfach hinschmeißen, doch was bleibt mir anderes übrig? Cimarron und Skia sind gegen mich. Soll ich da einfach weitermachen?" Plötzlich kam ihm der Gedanke, wie blöd er eigentlich war. Sofort schnappte er Sienna am Nackenfell und rannte zurück zu der verletzten Wölfin. Er setzte Sienna ab, versuchte ganz vorsichtig die verletzte Wölfin auf seinen Rücken zu hieven und funkelte Cimarron stockwütend an. Er zischte ihn an: "Wir sind noch nicht fertig, Freundchen!" Somit lief er mit der wölfin auf dem Rücken los, zurück zu der Lichtung. Ebenso trug er Sienna in seinem Maul mit, ließ sie jedoch ziemlich bald wieder los und alleine laufen.

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mo März 28, 2011 5:16 pm

Cimarron beobachtete Blace, wie er zurückkam. Als er ihn wütend anfunkelte, blieb seine Miene kalt. IHm war es egal, was ihm nachher blühen würde, hauptsache, sie wären nicht für den Tod dieser Wölfin verantwortlich.
Blace trug die verletzte Wölfin zurück, er wartete auf Poison. Komm, sagte er und ging los.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Poison
Gamma
Gamma
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 299

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mo März 28, 2011 6:15 pm

Poison blinzelte perplex und lief Cimarron nach. Der Beta würde sicher Ärger kriegen. Das gefiel der Fähe gar nicht aber sie würde allein nichts dagegen tun können. Sie lief schneller und trottete letzt endlich neben Cimarron her. Was glaubst du, macht Blace mit der Fähe? Und wird er uns bestrafen wollen?, fragte sie und schaute den weißen Rüden von der Seite an. Sie fragte sich ob der Wolf sie nun anknurren oder ihr eine vernünftige Antwort geben würde. Während Poison auf eine Antwort wartete, schaute die Fähe nach vorne zu Blace und der verletzten Wölfin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gawain
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 160

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di März 29, 2011 5:24 am

Gawain hatte während der ganzen Szene nur da gestanden und nichts gesagt. Er war ziemlich überrascht über das Verhalten des Alphas. So auszurasten, hätte er Blace nicht zugetraut. Als dieser die verletzte Wölfin letzten Endes doch minahm, trotte Gawain neben dem anderen Alpha her. "Kannst du mir verraten, was das eben sollte?" . Er wusste nicht, ob Blace ihm dieses Mal zuhören würde, also versperrte dem Rüden Weg, damit dieser stehen bleiben musste. "Was ist los mit dir? Wir kennen uns zwar kaum, aber so habe ich dich noch nie gesehen. Ist es wegen dieser Prophezeiung?"

***********


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di März 29, 2011 10:39 am

Als Gawain Blace den Weg versperrte, blieb er stehen und ihm kullerte eine kleine Träne über die Wange. "Also gut. Du würdest es sowieso bald herausbekommen." Er setzte die Wölfin ab und setzte auch sich hin, um in Ruhe mit Gawain sprechen zu können. "Vor langer Zeit, doch gar nicht mal so lange her, war Akansis noch Anführer. Er war weise und ließ jeden Fremden in sein Rudel, solange dieser einen netten Eindruck machte." Er seufzte tief und machte eine kurze Pause, denn es sah so aus, als ob Gawain die Geschichte in seinen Gedanken sah. "Doch eines Tages kam ein Wolf in das Hunkrudel. Sie sah genauso aus wie diese hier -" erzeigte mit seinem Kopf nach der verletzten Wölfin," -ich glaube, er war ihr Vater. Und dieser war blutrünstig, kampflustig und vieles mehr. Er zerstörte das Rudel. Und jetzt habe ich Angst, dass sie genauso wird oder sogar schon ist." Er machte sich Sorgen. Jedoch blieb er noch liegen um auf Gawains Antwort zu reagieren. "Ich weiß, ich habe mich dumm benommen, doch nach der Prophezeihung traue ich niemandem mehr." Seine Stimme zitterte und er riss sich zusammen. Verschwommen schaute er zu Gawain.

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Gawain
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 160

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di März 29, 2011 11:10 am

Als Blace so aufgewühlt vor Gawain stand, bekam dieser großes Mitleid. Geduldig setzte er sich hin und hört dem Alpha zu, während er ihm die Geschichte erzählte. Erst jetzt konnte Gawain sch erklären, warum Blace so reagiert hatte. Er versuchte die richtigen Worte zu finden als er antwortete: "Ich kann verstehen, dass du dir Sorgen machst. Das würde jeder tun." Gawain hielt kurz inne und überlegte, bevor er weitersprach , "Nur du kannst diese Wölfin nicht nach ihrem Vater beurteilen. Natürlich, wir müssen vorsichtig sein und dürfen nicht überstürzt handeln. Dennoch sind wir keine Monster, wie diese Menschen und werden der Fähe nicht einfach ihrem Schicksal überlassen."
Fast schon freundlich stieß Gawain mit seinem Kopf gegen Blaces Schulter. Der Rüde sah noch immer fertig aus und er selbst wollte ihm einfach nur zeigen, dass er sich keine Sorgen machen sollte. Natürlich müssten sie die Wölfin im Auge behalten, keine Frage. Dennoch hatte sie eine Chance verdient und sollte sich herausstellen, dass sie am Ende doch nicht so ist, wie es ihr Vater damals gewesen war, dann könnte man sie immer noch als ein vollwertiges Rudelmitglied aufnehmen.
"Wenn es dich beruhigt, dann kann ich gerne ein Auge auf sie haben und mich um sie kümmern." ,bot sich Gawain an und wartete auf eine Antwort von Blace.

***********


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di März 29, 2011 11:46 am

"Ja... so wie immer" antwortete Skia Tuskasa, und trottete richtung Rudel hinter Blace hinterher. Der große Wirbelsturm hatte sich so plötzlich in Luft aufgelöst wie er gekommen war, und so schenkte Skia anderen Dingen ihre Aufmerksamkeit, z.B. wie sie sich bei Blace entschuldigen sollte, denn sie wollte unbedingt im Rudel bleiben... Vorsichtig hielt sie immer noch etwas abstand zu Blace und ging in einem Boden um ihn herum, richtung Rudel
Nach oben Nach unten
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di März 29, 2011 12:52 pm

Cimarron trottete einige Meter hinter Blace, den Blick stur nach vorne gerichtet. Als Poison neben ihm auftauchte und ihn was fragte, sah er sie nur kurz an. Ich weiß es nicht, gab er zu, jedenfalls werde ich die alleinige Verantwortung dafür übernehmen. Er kann sagen was er will, du und Skia, ihr könnt nichts dafür.
Als Gawain sich vor den Alpha des Hunkrudels stellte, blieb auch er stehen. Stumm, aber wachsam hörte er zu. dann trat er vor. Ich habe nicht gesagt, dass wir sie aufnehmen sollten, nur pflegen, bis sie wieder gesund ist.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sienna

avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 13

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mi März 30, 2011 2:35 pm

Interessiert lief Sienne neben ihrem Vater her, den Blick immer entweder auf die verletzte Wölfin oder auf den holprigen Wldboden gerichtet.
Zurück beim Rudel sprang sie hin und her und dann zu ihren Geschwistern, die schon wach waren. Spannend erzählte sie die Geschichte, auch einwenig etwas erfunden, um es noch spannender klingen zu lassen. Die anderen Welpen machten große Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shin
Neuling
Neuling
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 16

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mi März 30, 2011 6:37 pm

Gespannt hörte Shin seiner shcwester zu, wäre er doch mann auch mit weg gegangen... aaber egal, dafür hatte das schläfchen gut getan dachte er. Aber was war nur los mit den anderen, irgendiwe benahmen sie ich komisch, denn für ihn war di Welt natührlich so gut wie in Ordnung. Als Sienna zuende Berichtet hatte sprang er sielerisch auf und jagte hinaus...
Die Welt erkunden, oder so in der art. Verspielt Tobte er durch den Schee, und schnuffte mit der Nase hindurch, worauf er dann allerding heftig zu Niesen anfing. Erfreut beobachtete er wie ihn einige, oder vllt. auch alle von seinen Geschwistern hiaus folgen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laya
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 145

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mi März 30, 2011 6:53 pm

"Blace, habe doch ein Herz." sagte Laya und kuschelte sich an Blace. "Es stimmt. Sie braucht uns. Willst du sie sterben lassen? Stelle dir mal vor, du bist diese Fähe, andere Wölfe kommen, und lassen dich liegen. Hab doch Herz, das ist verrückt." Laya stupste ihn in die Seite und nahm Sienna am Nackenfell. Ihre anderen Welpen waren noch im Bau. "Blace, das ist echt Wahnsinn! Wir alles keinen Wolf zurück, nichteinmal die Streuner und die, die ihr Zuhause mit uns verloren haben. Ich möchte deine Entscheidung nicht in Frage stellen, aber ich darf hier auch ein Wörtchen als Alphera mitreden." Laya hatte einen ernsthaften Tonfall, und ihr nackenfell sträubte sich. Sie versuchte sich zu beruhigen. "Wir nehmen sie mit. Skia soll sie untersuchen. Wir gehen jetzt zurück und nehmen den Wolf mit. Keine Wiederrede. Das kannst du doch nicht machen." Sie ließ Sienna wieder los und stupste sie vorsichtig zu den anderen Welpen. "Unsere Welpen dürfen nicht wissen, dass du nicht ihr Vater bist. Shadow ist schon so lange tot, als er umgebracht wurde, wusste ich, dass es bald so weit sein würde. Sie dürfen nichts wissen, sonst werden sie vielleicht verrückt oder betrübt." fügte Laya hinzu und sah ängstlich in die Richtung, in der sie Cimmaron gebracht hatte. "Ich werde aber immer bei dir bleiben, wiel ich dich liebe, Blace." Sie sprach seinen Namen süß und nett aus, und leckte ihm fürsorglich über das Ohr. "Die Fähe braucht uns. Ohne uns wird sie..." Sie schluckte. "...sterben." fügte sie hinzu. "Sie hat es verdient zu leben, genauso wie du und ich. Verstehst du, was ich meine? Dazu muss man keine Mutter von jungen Welpen sein, um das zu wissen. Ich will nicht mit dir streiten. Entscheiden wir schnell. Ich bin dafür, dass wir eingreifen." Damit entdete Laya und sah Blace fragend an. Alles sprudelte aus ihr heraus. "Sie könnte sich gut im Rudel machen, und wir brauchen alle Mitglieder, die wir kriegen können. Ich als Alphera weiß, was ich tue. Entscheiden wir weise und schnell. Es ist nicht fair, eine Fähe einfach so sterben zu lassen, wenn man noch eingreifen kann. Das ist nicht höfflich. Mich würde das schlechte Gewissen plagen und ich könnte mir das nie verzeihen. "

***********

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.samtpfote.forumieren.com
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Fr Apr 01, 2011 6:10 pm

Cimarron trottete auf den Waldrand zu und sprang über die Böschung. Er sah, wie Sienna ihren Geschwistern zu rannte und ihnen alles erzählte. Leicht amüsiert schüttelte der Kopf. Bei diesem Anblick, als sie zusammen spielten, wurde es ihm ein wenig warm ums Herz. Er selbst würde- hoffentlich- später auch mal Junge haben. Doch mit wem? Er kannte nicht viele Wölfinnen- Laya, doch sie schied natürlich aus; Skia wahrscheinlich auch, Poison....? Naja, er verstand sich ziemlich gut mit ihr, vielleicht würde ja etwas drauß werden, wer weiß....und die neue, wie hieß sie eigentlich?
Cimarron hatte eine Runde um das Rudel gedreht, zu sehen, ob alles in Ordung sei, dann trottete er zu Blace in die Höhle, wo er die Fremde abgelegt hatte. Ich weiß, du tust das nicht für mich, aber trotzdem Danke.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blace
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 2350

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Fr Apr 01, 2011 6:50 pm

[color=white]Zusammenfassung: An Gawain:
"Ja, es wäre mir sehr recht, wenn du mal einen Blick auf sie hast." Sagte Blace mit ruhiger Stimme.

An Laya: "Ich liebe dich auch. Aber manchmal ist es einfach schwierig, die richtige Entscheidung zu treffen. Doch auch ich werde immer bei dir bleiben" schwor Blace und fuhr mit seiner Schnauze über Laya's Ohr.]

[Normaler Post:]

Als Cimarron seine Höhle betrat, stieg in Blace plötzliche Wut auf, doch er unterdrückte sie schnell und sprach mit schriller Stimme zu Cimarron:
"Ich habe es nicht für dich getan, gut beobachtet. Doch sie wird vielleicht nicht lange bleiben." Er wandte den Kopf von seinem besten Beta ab und blickte zu Laya:
"Ich muss kurz etwas von Rüde zu Rüde bereden." Noch einmal leckte er seiner Gefährtin über's Ohr und lief zu Cimarron. Als er die Höhle verlassen hatte sprach er mit ruhiger und nicht eindringlicher Stimme:
"Es war nicht richtig von dir, dich gegen deinen Alpha zu stellen. Mit anderen Worten war es dumm." Er sprach das Wort mit Humor.
"Ich werde dir deinen Rang als Beta jedoch nicht wegnehmen. Ich stelle dich in eine Probephase, in der du beweisen musst, dass dir dein Rang wirklich wichtig ist und vorallem mir beweisen musst, dass du Loyal gegenüber dem Rudel bist." Er machte eine kurze Pause, um sicher zu gehen, dass Cimarron ihm folgen konnte.
"Sollte so etwas noch einmal vorkommen, oder sogar mehrmals, werde ich dir den Rang geben und du wirst ein ganz normaler Wolf sein. Ich möchte, dass du dir überlegst, was du tust. Erst denken, dann handeln- so ist das Sprichwort. So, genug geredet. Deine Probezeit wird eine Woche lang sein. Zeig mir deine beste Seite, ich denke, du schaffst das!" Blace brachte ein Lächeln über die Lippen. Doch nicht lange hielt er dem Blick seines Beta's stand und lief durch das Hunkrudel. Es wurde langsam dunkel und kühler, eine leichte Brise wehte und hie und da tollten Welpen miteinander oder quatschten Wölfinnen über die neuesten Neuigkeiten. Hier gehöre ich her, dachte Blace. Doch sofort musste er wieder an die verletzte Wölfin denken. Er preschte leise los und zurück in seine Höhle.

***********

Welcome of my puzzle of dreams,
welcome to my heart



Es heißt wovon und nicht von was!
Es heißt wofür und nicht für was!
Es heißt womit und nicht mit was!
Es heißt worum und nicht um was!
Es heißt woher und nicht von wo!
Für die Rechte der Fragewörter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://squall-wolves.forumieren.com
Gawain
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 160

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Fr Apr 01, 2011 7:27 pm

Gawain wartete geduldig auf die Antwort des Alphas. Da Sile zur Zeit das Rudel im Blick haben würde, konnte er sich auf andere Dinge konzentrieren, wie zum Beispiel die neue Wölfin. Auch wenn Gawain der fremden Fähe eine Chance gab und ebenfalls dafür war, sie aufzunehmen, zweifelte er jetzt doch an seiner Entscheidung. Die Prophezeiung dieser Eule war eindeutig gewesen. Irgendetwas drohte den Wölfen, es fühlte sich so an, wie ein aufkommender Sturm, den man spürte, obwohl noch keine einzige Wolke am Himmel.
Zum Abschied nickte der Alpha Blace zu, dann trottet Gawain Richtung Silence. Dieser lag noch immer auf seinem Aussichtspunkt und beobachtete das Geschehen. Er setze sich dazu und erklärte in knappen Worten, was vorgefallen war: "Einige Wölfe aus dem Hunkrudel haben eine fremde Fähe entdeckt. Sie ist zur Zeit in der Höhle von Blace, aber du hättest ihn sehen müssen. Allem Anschein nach ist sie Tochter eines Tyrannen. Was hälst du davon, dass sie hier bei uns ist?" Gawain wollte unbedingt wissen, wie Sile darüber dachte. Er war schon immer dankbar gewesen, dass er nicht alleiniger Alpha im Berranrudel war. Eine zweite Meinung konnte manchmal unglaublich hilfreich sein.

***********


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Laya
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 145

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Sa Apr 02, 2011 8:52 am

"Was war den so wichtig?" fragte Laya den Alpha und kuschelte sich an ihn. "Ich nehme an, du warst bei Cimarron, oder?" sagte sie und warf ihren Welpen einen Blick zu. "Wir sollten besser auf die Welpen aufpassen, vor allem auf Sienna." sagte sie und vergrub die Schnauze in seinem Fell. "Aber die verletzte Fähe... Ich kann sie nciht vergessen. Wenn sie stirbt, werde ich immer ein schlechtes Gewissen haben. Tue es doch für mich, wir können noch etwas unternehmen." sagte sie und verfiel leicht in Panik. Sie wartete auf eine Antwort, und sah zu ihren Welpen. Sie legte sich wieder zurück in das Nest, und wartete auf Blace. "Kommst du auch?" fragte sie, und sah zu, wie die Welpen spielerisch kämpften. Laya zog Sienna zu sich her. "Das du mir auch nicht mehr abhaust, Sienna." Ihre Stimme klang ernst und Laya leckte ihr säuberlich das Fell. *Blace ist schön und nett. Aber er kann doch nicht diese wehrlose Fäöhe sterben lassen? Ich werde aber trotzdem immer bei ihm bleiben.* dachte sie und leckte Sienna kurz das Ohr ab. "Du bleibst erstmal hier, Sienna - mit mir und Blace." sagte sie vorsichtig.

***********

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.samtpfote.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Sa Apr 02, 2011 8:55 am

Ohne ein bestimmtes Ziel lif Skia hin und her. Warum kam sie nicht zur ruhe? Egal, lenk dich ab Skia, dachte die Wölfin... Sonst war der Winter immer die Zeit wo sie sich wohl fühlte und wo sie entspannen konnte, nicht doch dieses mal... vllt. lag es auch daran das sie auf der Flucht waren, aber irgendwie war hier alles so anders als damals... Blace schien sich wirklich sorgen zu machen... doch war das der Grund für ihre Unruhe? Wohl ehr nicht.... aber wa dann?
Wieder drehte sie und lief in die entgegengeste Richtung durch den schnee... sie beobachtete Blace und Cimarron, und dann die anderen und dann wanderte ihr Bick wieder zu Blaces Höhle...
Warum konnte sie nicht sill stehen...?? Bevor Skia wieder eine andere Richtung eischlug fuhr die einmal mit der schnautze durch den Schnee... und ihr Blick viel richtung Wald...
Nach oben Nach unten
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Sa Apr 02, 2011 12:53 pm

Cimarron nickte. Er war einerseits froh, seinen Posten zu behalten, doch andererseits wäre es besser gewesen. Blace würde ihm vielleicht nie wieder trauen-was er ihm nicht nachtragen würde. Er war selbst Schuld. Kein Wolf sollte sich dem Alpha widersetzen, und ein Bet schon zweimal nicht. Cimarron nickte wieder, er hatte verstanden. Schweigend trabte er die Höhle hinaus, einen letzten Blick auf Blace und die verletzte Wölfin gerichtet.
Draußen war es angenehm kühl und Cimarron legte sich unter einen Baum. Er beobachtete die anderen Wölfe, vor allem die jungen Welpen und Poison.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sienna

avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 13

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Sa Apr 02, 2011 8:26 pm

Sienna spielte mit ihrem Bruder und kugelte sich umher, bis ihre Mutter Laya kam. Als sie mit ihr in ernster Stimme sprach, senkte sie verlegen die Ohren. "Okay...", brummte sie und rümpfte die Nase. Nach Laya ihr das Fell schön glatt geleckt hatte, kuschelte sie sich zwischen Bauch in den Beinen der Mutter und schloss die Augen. Auch wenn sie durch ihr Fell ziemlich gegen Kälte und Schnee gerüstet war, bei Mama ist es doch immer am kuscheligsten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Poison
Gamma
Gamma
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 299

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   So Apr 03, 2011 12:37 pm

Poison lag mitten auf der Lichtung und starrte zum Nachthimmel. Die Sterne funkelten schön. Plötzlich zuckte die Fähe mit den Ohren und sah zu einem Baum rüber. Dort lag Cimarron, der sie zu beobachten schien. Die Wölfin legte ihre Schnauze verlegen auf die Vorderpfoten. Wieso schaut er mich so an?, fragte sie sich. Sie schielte ein paar mal zum Beta, bis sie gähnen musste und ihre Augen langsam zu fielen. Noch einmal hob sie ihren Kopf zum Himmel, sah noch einmal den Mond an und legte sich dann gemütlich zum schlafen hin. Alleine zu sein ist wirklich blöd...Die Welpen haben ihre Eltern, die sich gegenseitig haben...Selbst Amaschka hat den kleinen Keniro..., dachte sie und seufzte. Schließlich schlief sie doch ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cimarron
Beta
Beta
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 1001

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mo Apr 04, 2011 4:14 pm

Cimarron blinzelte, es war früh morgen. Langsam und stöhnend richtete er sich auf und schnupperte die frische Luft. Als er einen leichten und zugleich alten Kanninchengeruch entdeckte, fing sein Bauch zu knurren an. Cimarron blickte sich um und entdeckte Poison, die unter einem Baum schlief. Da die anderen schon ziemlich mit anderen Dingen beschäftigt waren, trottete er langsam auf sie zu. Poison, flüsterte er und stupste sie an, ich gehe jagen. hast du Lust mitzukommen? Doch sie schlief seelenruhig weiter. Cimarron seufzte, dann machte er sich alleine auf den Weg in den Wald.

***********




CIMARRON - DER WEIßE WOLF


Bilder: deviantart.com, by woxys|Genehmigt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silence
Alpha
Alpha
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 399

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di Apr 05, 2011 4:40 pm

Silence gähnte müde als er Gawain sah. Sein Fuß tat ihm noch immer vom Kampf mit dem Löwen weh. Kaum zu glauben, dass das erst einen Tag her war. Ich denke wird sollten sie aufnehmen. Wir sollten unser Leben nicht von einer Prophezeiung beeinflussen lassen! Wenn wir sie nie gehört hätten, dann würde Blace sie vielleicht nicht aufnehmen. Aber ich finde schon, dass das Berranrudel Mitglieder vertragen könnte! Leben wir unser Leben einfach weiter. Als wäre nichts geschehen. Die Zukunft hat uns schon oft Angst gemacht und schau wie weit wir es gebracht haben. Das wichtigste ist in der Gegenwart zu leben. Es gibt keine Zukunft denn bis dorthin ist es wieder Gegenwart. Warum also den Kopf darüber zerbrechen? erklärte Sile sofort munter seine Meinung.
Und was meinst du? fragte der Alpha des Berranrudels.

[redet mit Gawain über die Neue]

***********




Zuletzt von Silence am Di Apr 05, 2011 5:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di Apr 05, 2011 5:00 pm

Müde öffnete Skia die Augen.. wann war sie nochmal eingeschlfen? Ach ja genau.. erst spät in der Nacht.. Das Gefühl der unruhe war vollkommen erloschen und so genoss Ski den sanften und doch etwas stürmigen Winterwind. Für manche war dieses Wet zwar unangnem, doch sie liebte es, sie liebte den Wind und die eisigen Temperaturen, sowie der Eisige Schnee, der einen im Schlaf vor so mancher gefahr schützen kann...
Rasch stand Skia auf und schüttelte den Schnee aus ihrem ebenso weißem Fell, bevor sie etwas Schnee ins Maul nahm, als Wasser ersatzt. Lust hatte sie nicht einen Bach zu suchen so lies sie den Schnee auftauen um so ihren Durst zu stillen.

[Skia genießt das Winterwetter, frisst schnee ]
Nach oben Nach unten
Poison
Gamma
Gamma
avatar

Hat soviele Spuren hinterlassen: : 299

BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Di Apr 05, 2011 7:59 pm

Poisons Lider zuckten und sie öffnete die Augen. War da wer?, fragte sie sich. Dann rappelte sie sich auf und schüttelte den Schnee von ihrem Pelz, der über die Nacht gefallen war. Erst gähnte die Fähe, dann trottete sie in den Wald. Ihr Magen knurrte, also wollte sie erstmal Jagen gehen. Nach einiger Zeit hatte sie den Geruch eines Hasen in der Nase und folgte diesem. Hab ich dich!, dachte sie als das Tier zu sehen war. Blitzschnell stürzte die Fähe aus dem Gebüsch und erwischte den Hasen, bevor er weglaufen konnte. Zufrieden wedelte sie mit der Ruhe und setzte sich zum Fressen. Der Schnee vor ihr färbte sich rot und unter ihr schmolz dieser durch Poisons Körperwärme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   Mi Apr 06, 2011 6:07 pm

Nachdem der Schnee Skia's durst einigermaßen gesätigt hatte, beschloss sie sich über den weiteren verlauf der Reise zu erkundigen. Langsam schlenderte sie in die richtung in der sie Blace vermutete. Doch dort war er nicht... Na dann.. dachte sie... irgendwann wird er mir sicherlich über den Weg laufen... aber erstmal sehe ich nach der Wölfin... Im selben Tempo wechselte sie die Richtung, und hielt auf die Höhle ihres Alphas zu.
Man, sind die schon groß geworden.. schoss es Skia durch den Kopf als sie Blaces Jungen beim eintreten in die Höhle sah.. wie lange hatte sie sie denn nicht gesehn? Nur ein paar Tage, oder Weniger... Heyy! freundlich berüßte sie die Jugen und lief spielerisch ein paar schritte vor, bevoe sie Laya begrüßte... Ich wollte nur kurz nach der Fähe schauen.. erklärte sie ihr...
[Skia sucht Blace/ findet ihn nicht/ geht in seine Höle nach der Wölfin vom gestrigen Tage sehen]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!   

Nach oben Nach unten
 
Plot 2 | Jede Menge Schwierigkeiten!
Nach oben 
Seite 3 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Squall Wolves :: Rollenspiel :: Berran- und Hunkrudel-
Gehe zu:  

Liste der Forumieren-Funktionen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Kostenlosen Blog auf Blogieren